Hilfsnavigation


Ihr Besuch am Landratsamt Ansbach

Bitte beachten!

Das Landratsamt Ansbach ist telefonisch und per E-Mail für die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger erreichbar, Publikumsverkehr im Landratsamt Ansbach und seinen Außenstellen erfolgt soweit möglich nur mit Terminvereinbarung. Davon ausgenommen ist die Führerschein- und Zulassungsstelle in Ansbach. Dort kann eine Wartemarke neben dem Haupteingang gezogen werden. Wer seine Zulassungsangelegenheiten bequem von zuhause aus erledigen kann, sollte die Online-Dienste des Bürgerserviceportals nutzen.

Für Gremiensitzungen gelten die Regelungen des Konzepts für Sitzungen während der Corona-Pandemie:.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und für Ihre Mithilfe!











Wenn ein Unglück zum Glücksfall wird


Nach einem schweren Brand im April stand die Produktion der Bäckerei Held in Dietenhofen ein halbes Jahr still. Erst als alle Anlagen bis an die kleinste Schraube gereinigt und alle Schäden beseitigt waren, lief der Backbetrieb wieder an. Bäcker- und Kreishandwerksmeister Kurt Held und Ehefrau Ingrid entschlossen sich dazu, neben dem normalen Sortiment auch ein besonderes Brot zu backen: Die „Feuerkruste“ sollte einerseits die Freude über den überstandenen Brand, bei dem kein Mensch zu Schaden kam, zum Ausdruck bringen. Und zum anderen sollte das Brot ein Zeichen der Verbundenheit mit den Freiwilligen Feuerwehren sein. Für jedes verkaufte Brot legte das Ehepaar Held einen Euro für die Jugendarbeit der Wehren zurück – und übergab kürzlich im Landratsamt Ansbach die stattliche Summe von 1.600 Euro an Kreisbrandrat Thomas Müller und Kreisjugendfeuerwehrwart Ralf Bitter.

„Das ist ein wunderbares Zeichen. Vielen Dank für Eure Initiative“, freute sich Landrat Dr. Jürgen Ludwig bei der Spendenübergabe für die Freiwilligen Feuerwehren. Hier werde in vielen ehrenamtlichen Einsatzstunden Dienst für die Mitmenschen geleistet und werden Nachwuchskräfte an verantwortungsvolle Aufgaben herangeführt. Kurt Held berichtete, dass er selbst 18 Jahre lang als Sanitäter bei der Freiwilligen Feuerwehr tätig gewesen sei. „In dieser Zeit ist eine große Verbundenheit entstanden.“

Kreisbrandrat Thomas Müller war „begeistert von diesem Weihnachtsgeschenk“, wie er sagte. In die Jugendarbeit der Feuerwehren werde „viel Engagement und Herzblut investiert“. Wie Kreisjugendfeuerwehrwart Ralf Bitter erklärte, sind bei den Freiwilligen Feuerwehren im Landkreis Ansbach aktuell rund 1300 Jugendliche in 128 Gruppen tätig, darunter 480 weibliche Mitglieder. Stark im Kommen seien auch die Kinderfeuerwehren. Hier gebe es derzeit 30 Gruppen mit 450 Kindern.

Bei der Jugendarbeit gehe es einerseits um Spaß und Spiel, andererseits auch um die Wissensvermittlung, schilderte Ralf Bitter. So würden beispielsweise die deutsche und die bayerische Jugendleistungsspange abgenommen und Zeltlager organisiert.

Landrat
Dr. Jürgen
Ludwig
Foto Landrat Dr. Jürgen Ludwig
Banner Wanderausstellung »50 Jahre Landkreis Ansbach«
Banner Ukraine-Hilfe
Zensus 2022
Zensus 2022
© tonktiti - stock.adobe.com 

2. Jubiläumsausgabe 2022
Tourismusverband Romantisches Franken mit neuer Webseite
Bürgerhotline des Gesundheitsamtes
Externer Link: Terminvergabe am Landratsamt Ansbach

Was erledige ich wo?

Banner Pflegeberatung
Banner Koffer der Vielfalt
Mein Landkreis-Meine Zukunft
© Landratsamt Ansbach 
KfZ-Aufrufanlage
der Kfz-Zulassungsstelle
AbfallAppBanner
Anleitung-Handhabung-Wheelmap
Bildungsportal Landkreis Ansbach
© BeTa-Artworks - Fotolia 
Externer Link: http://www.metropolregionnuernberg.de/
© metropolregion