Hilfsnavigation




Neue Sandsackabfüllanlage für den Katastrophenschutz


Sandsäcke sind seit Jahrzehnten das beste Mittel, um Gefahren durch Starkregen und Hochwasser für Menschen, Sachwerte und Kulturgüter einzudämmen. Damit der Landkreis Ansbach im Ernstfall bestmöglich mit Sandsäcken versorgt werden kann, hat die Katastrophenschutzbehörde des Landratsamtes Ansbach eine Sandsackabfüllanlage angeschafft.

Stationiert wird das 9.500 Euro teure Gerät in der Feuerwehr Langfurth. Zur Ausstattung gehören unter anderem 20.000 leere Säcke, zwei Hubwagen und eine Materialbox. Als mobile Einheit ist die Sandsackabfüllanlage künftig überall im Landkreis Ansbach einsetzbar. Die personalstarke Feuerwehr in Langfurth liegt in unmittelbarer Nähe zum kreiseigenen Bauhof. Dort sind 30 Tonnen Sand vorrätig. So hat die Katastrophenschutzbehörde im Schadensfall mindestens eine Stunde Vorlauf um weiteren Sand zu beschaffen.

Die Gesamtkosten der neuen Anlage inklusive Ausstattung betragen rund 30.000 Euro. Davon werden 5.000 Euro durch den Freistaat Bayern übernommen.

Landrat
Dr. Jürgen
Ludwig
Foto Landrat Dr. Jürgen Ludwig
Was erledige ich wo?
Externer Link: Online Zulassungsbehörde
Hilfetelefon - Gewalt gegen Frauen
Anleitung-Handhabung-Wheelmap
AbfallAppBanner
Anleitung-Handhabung-Wheelmap
Bildungsportal Landkreis Ansbach
© BeTa-Artworks - Fotolia 
Externer Link: http://www.metropolregionnuernberg.de/
Ihre Meinung ist uns wichtig