Hilfsnavigation





Landrat Dr. Jürgen Ludwig besucht Tafelladen in Heilsbronn


Das Coronavirus stellt die Gesellschaft vor große gesellschaftliche Aufgaben. Ob Abstandsregeln oder Hygienevorgaben - unser Alltag ist geprägt von Einschränkungen, die auch das Ehrenamt vor großen Herausforderungen stellen. Doch bürgerschaftliches Engagement ist besonders in schwierigen Zeiten eine unverzichtbare Hilfe. Eine wichtige Rolle nehmen dabei die Tafeln ein, die trotz Corona bedürftige Menschen mit schneller Soforthilfe unterstützen. Für dieses herausragende Engagement wurde die Tafel Windsbach vor kurzem für die Sondermaßnahme „Ehrenamt stärken. Versorgung sichern“ des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft ausgewählt und erhielt eine finanzielle Unterstützung in Höhe von rund 2.900 Euro. Der Geldbetrag soll insbesondere dafür verwendet werden, geeignete Schutzmaßnahmen für die sich vorwiegend im Rentenalter befindlichen Helfer zu treffen. So sollen u.a. Pavillons angeschafft werden, um notfalls Lebensmittel zukünftig auch außerhalb der Gebäude verteilen zu können oder den Wartebereich bei Regen zu vergrößern. „Die finanzielle Förderung ist eine kleine Anerkennung für die geleisteten Dienste in schwierigen Zeiten. Die Tafel Windsbach steht mit ihrem Wirken für die vielen Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Ansbach, die sich ehrenamtlich für andere engagieren. Besonders in der aktuellen Situation wird nochmal mehr sichtbar, wie wichtig Zusammenhalt und gegenseitige Unterstützung sind. Ich bin sehr stolz und dankbar, dass wir im Landkreis Ansbach trotz der aktuell erschwerten Bedingungen auf unsere ehrenamtlichen Unterstützungsangebote zählen können“, so Landrat Dr. Ludwig.

Die 2007 gegründete Windsbacher Tafel für das Dekanat Windsbach steht unter der Trägerschaft des Diakonischen Werkes Windsbach und ist Mitglied der Tafel Deutschland. Die drei Ausgabestellen in Windsbach, Neuendettelsau und Heilsbronn versorgen mit ca. 100 Ehrenamtlichen wöchentlich rund 130 Bedürftige aller Altersklassen. “Unsere Helfer zu schützen und auch bei der gefürchteten zweiten Infektionswelle die Ausgabe gewährleisten zu können, liegt uns am Herzen und scheint dank der Mittel für Schutzmaßnahmen aktuell auch möglich”, betont Iris Raab, Projektbetreuerin der Windsbacher Tafel seit 2018.

Für die Einhaltung der Sicherheitsregeln gegen Corona sorgt im Tafelladen Heilsbronn Willi Spanner, der zusammen mit anderen Helfern dort die Teamleitung inne hat. „Dankenswerterweise arbeiten alle gut mit und halten sich an die Regeln.“, so Willi Spanner.

Ohne die vielen freiwilligen Helfer würde die Windsbacher Tafel nicht funktionieren. „Wir sind froh und dankbar, dass wir so engagierte ehrenamtliche Helfer haben. Viele Gründungsmitglieder sind uns erfreulicherweise seit 13 Jahren erhalten geblieben und haben auch mit vielen „neuen“ Helfern ihren wertvollen Erfahrungsschatz geteilt. Ein selbstständiges und zuverlässiges Team auf das wir und die Kunden Woche für Woche zählen können.“ so Kerstin Ammermann, Geschäftsführerin der Diakonie Windsbach. Zusätzliche helfende Hände sind jederzeit gerne willkommen und können sich unter Tel.: 09871/6559725 bei Iris Raab melden. Daneben bereitet das in die Jahre gekommene Kühlfahrzeug Sorgen, welches seit 13 Jahren im Einsatz ist. Dieses sollte zeitnah ausgetauscht werden. Wer hierzu einen kleinen Beitrag leisten will, kann dies gerne unter DE69 7655 0000 0008 1895 40 Stichwort „Kühlfahrzeug“ tun

Landrat
Dr. Jürgen
Ludwig
Foto Landrat Dr. Jürgen Ludwig
Banner Pflegeberatung
Banner Koffer der Vielfalt
Fotowettbewerb
Mein Landkreis-Meine Zukunft
© Landratsamt Ansbach 
Externer Link: Ihrer Termin am Testzentrum Schalkhausen
KfZ-Aufrufanlage
der Kfz-Zulassungsstelle

Externer Link: Online Zulassungsbehörde

Was erledige ich wo?

Informationen für Ihren Behördengang

AbfallAppBanner
Anleitung-Handhabung-Wheelmap
Bildungsportal Landkreis Ansbach
© BeTa-Artworks - Fotolia 
Externer Link: http://www.metropolregionnuernberg.de/
Ihre Meinung ist uns wichtig