Hilfsnavigation




Girls'Day und Boys'Day 2019 im Landkreis Ansbach


Am 28. März fand wieder der bundesweite Aktionstag Boys` und Girls` Day statt. In 78 Aktionen stellten die Firmen, Unternehmen und Einrichtungen im Landkreis Ansbach den interessierten Mädchen und Jungen ihre Berufsfelder vor. 225 Mädchen und 102 Jungen nutzten die Gelegenheit, Einblicke in Berufe zu erlangen, die sonst überwiegend vom anderen Geschlecht gewählt werden.

Im Landkreis Ansbach beteiligten sich Mädchen ab der 5. Klasse am Girls’ Day. Bei den Mädchen stehen neben Wissenschaft und Technik das Handwerk, Informatik und Industrie im Mittelpunkt.

Die TPO Holzsysteme GmbH, Martin und Sebastian Krauß aus Leutershausen, bot in diesem Jahr erstmals sechs Plätze als Schreinerin am Girls’Day an. Der mittelständische Handwerksbetrieb produziert spezielle Brandschutzlösungen z. B. für Schulen, Kindergärten, Krankenhäuser, Verwaltungsgebäude sowie denkmalgeschützte Objekte. So werden Brand- und Rauchschutztüren sowie Flucht- und Rettungswegtüren nach den individuellen Vorgaben der Kunden gebaut.
Zuerst wurden die Mädchen vom Schreinermeister, Herrn Döscher, durch die Werkhalle geführt. Er erklärte und zeigte verschiedene Rohstoffe, die zur Produktion gebraucht werden sowie die dafür einzusetzenden Maschinen. Danach durfte sich jedes Mädchen ein Laptopbrett schreinern. Hierzu hatte Herr Döscher jeweils eine Platte aus Buchenholz vorbereitet. Hierauf zeichneten den Umriss eines bereits vorgefertigten Musters. Danach schnitten sie unter fachkundiger Anleitung mit der Stichsäge ihr Brett aus und schleiften die Kanten anschließend mit Schmirgelpapier ab. Jede konnte so am Ende das erste selbstgemachte Werkstück mit nach Hause nehmen.

Beim Boys’Day wurden den Jungen interessante Berufe in den Bereichen Erziehung, Soziales und Gesundheit aufgezeigt.

Die Einrichtung Dr. Loew Soziale Dienstleistungen in Lichtenau war in diesem Jahr zum zweiten Mal beim Boys’Day dabei. Hier werden erwachsene Männer und Frauen mit psychiatrischer Diagnose aufgenommen, bei denen eine richterliche Unterbringungs-erfordernis gegeben ist. Die Bewohner und Bewohnerinnen leiden unter seelischen Erkrankungen wie chronischen Psychosen, Persönlichkeitsstörungen (z.B. Borderline) sowie auch mit zusätzlichem Drogenmissbrauch
Drei Jungen lernten die Berufe des Heilerziehungspflegers bzw. des Erziehers kennen. Zunächst wurden sie von der Mitarbeiterin Frau Ehrenschwender sowie ihren beiden Kollegen begrüßt, bevor nach einer kurzen Vorstellungsrunde die Berufe Heilerziehungspfleger und Erzieher anhand einer Präsentation näher erklärt wurden. Danach folgte ein Rundgang durch die gemütlich und individuell gestalteten Wohngruppen und den weitläufigen Garten. Bei einem gemeinsamen Mittagessen lernten die Schüler einige Bewohner/innen kennen um danach mit ihnen zu spielen bzw. sie bei der täglichen Arbeitstherapie zu unterstützen.

Ich bedanke mich bei den Verantwortlichen in den Firmen und Einrichtungen im Landkreis Ansbach für die Bereitschaft Plätze am Girls‘ und Boys‘ Day anzubieten sowie für ihre Mühe bei der Vorbereitung und Durchführung des Aktionstages.


Sabine Heubeck
Gleichstellungsbeauftragte

 

 

Landrat
Dr. Jürgen
Ludwig
Foto Landrat Dr. Jürgen Ludwig
Externer Link: Europawahl 2019 - Landkreis Ansbach

Externer Link: Bayerische Gartenschau Wassertrüdingen 2019

Landkreismagazin Frühjahr/ Sommer 2019
© Landkreis Ansbach 
Hilfetelefon - Gewalt gegen Frauen
Anleitung-Handhabung-Wheelmap
Externer Link: Bayerische Gartenschau 2019 - Heimat erleben
AbfallAppBanner
Anleitung-Handhabung-Wheelmap
Bildungsportal Landkreis Ansbach
© BeTa-Artworks - Fotolia 
Externer Link: http://www.metropolregionnuernberg.de/