Hilfsnavigation




Freie Fahrt auf der Kreisstraße AN 4 zwischen Dombühl und Brunst


Nach Abschluss der umfangreichen Deckenbauarbeiten kann der seit Mai gesperrte Streckenabschnitt der Kreisstraße AN 4 zwischen Dombühl und Brunst ab Freitag wieder für den Verkehr freigegeben werden. Die noch fehlende Straßenmarkierung soll in den nächsten Tagen aufgebracht werden. Eine erneute Straßensperrung ist hierfür nicht erforderlich.

Seit Herbst vergangenen Jahres hat der Landkreis Ansbach seine Kreisstraße AN 4 in zwei Ausbauphase auf eine Gesamtlänge von rd. 8,5 km neu ausbauen lassen und dafür rund 2,2 Millionen Euro in die Hand genommen. Im Rahmen dieser Ausbaumaßnahme haben die Streckenabschnitte zwischen den Ortschaften Dombühl, Kloster Sulz, Brunst, Erlbach und Leutershausen eine durchgehende neue Deckschicht erhalten.

Mit dem durchgehenden Ausbau der AN 4 wurden insgesamt vier Bauprojekte aus dem zweijährigen Deckenbauprogramm des Landkreises realisiert, welches für die beiden Finanzjahre 2019/2020 erstmals ein Investitionsvolumen von 8 Mio. Euro vorsieht.

Weitere Maßnahmen aus dem laufenden Deckenbauprogramm 2019 sind bereits in Vorbereitung und sollen noch in diesem Jahr umgesetzt werden. Vorgesehen sind unter anderem die Kreisstraßen AN 55 zwischen Velden und Thann, die AN 26 nördlich Kleinhaslach sowie ein Streckenbereich der AN 41 zwischen Krapfenau und Dürrwangen.

Landrat
Dr. Jürgen
Ludwig
Foto Landrat Dr. Jürgen Ludwig
Was erledige ich wo?

Externer Link: Bayerische Gartenschau Wassertrüdingen 2019

Landkreismagazin Frühjahr/ Sommer 2019
© Landkreis Ansbach 
Hilfetelefon - Gewalt gegen Frauen
Anleitung-Handhabung-Wheelmap
Externer Link: Bayerische Gartenschau 2019 - Heimat erleben
AbfallAppBanner
Anleitung-Handhabung-Wheelmap
Bildungsportal Landkreis Ansbach
© BeTa-Artworks - Fotolia 
Externer Link: http://www.metropolregionnuernberg.de/
Ihre Meinung ist uns wichtig