Hilfsnavigation




Ehrung im Landratsamt


Ob im Sportverein, der Musikkapelle oder im sonntäglichen Gottesdienst – ehrenamtlich engagierte Menschen sorgen mit großem Einsatz für mehr Lebensqualität und stärken den sozialen Zusammenhalt in unserer Gesellschaft. Mit Edith Binder aus Lehrberg und Hans Mayer aus Ansbach zeichnete Landrat Dr. Jürgen Ludwig nun im Landratsamt zwei Persönlichkeiten mit dem Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für Verdienste von im Ehrenamt tätige Männer und Frauen aus. „Sie beide engagieren sich weit über das normale Maß hinaus und leisten einen Beitrag zur Lebensqualität in unserem Landkreis. Sie sind verdiente Bürger und das Ehrenzeichen ist eine würdige Möglichkeit von Herzen Danke zu sagen“, so Landrat Dr. Ludwig.

Edith Binder engagiert sich seit Jahrzehnten in ihrer Heimatgemeinde Lehrberg. Ein Schwerpunkt ihrer vielen Tätigkeiten findet sich im sportlichen Bereich. Als Gründungsmitglied der Damengymnastik des TSV Lehrberg übernahm sie von 1967 bis 2003 das Amt der Abteilungsleiterin. Als Schriftführerin brachte sie sich außerdem in der Vereinsvorstandschaft ein. Bis heute arbeitet sie als Ehrenvorsitzende des BLSV im Kreisverband Ansbach tatkräftig in der Vereinsarbeit mit. Neben ihrer Leidenschaft für den Sport, engagierte sie sich von 2002 bis 2008 im Marktgemeinderat Lehrberg, der CSU Lehrberg sowie der Frauenunion. Im Frauenforum Stadt und Landkreis Ansbach sowie in der Agenda 21 des Landkreises Ansbach war Edith Binder ebenfalls einige Jahre aktiv. Auch der kirchliche Bereich kam bei Edith Binder nicht zu kurz. In der Zeit von 2002 bis 2010 unterstützte sie als Pfarrgemeinderätin die katholische Kirchengemeinde Lehrberg und seit 2010 betreut sie den Club 60. Mit ihrer Leidenschaft und ihrer Energie gründete sie darüber hinaus im Jahr 2013 die Sitzgymnastikgruppe für ältere Menschen. „Mit Spaß, Weitblick und Energie bringen Sie Menschen zusammen. Sie sind ein Gewinn für die Gesellschaft und ein großes Vorbild“, lobte Landrat Dr. Jürgen Ludwig. Lehrbergs Bürgermeisterin Renate Hans stimmte in das Lob mit ein: „Du bist eine Legende, die jeder in Lehrberg kennt und die viele Generationen begeistert hat.“

Ebenfalls ausgezeichnet wurde Hans Mayer aus Ansbach. Der 85-jährige wuchs in Markt Nordheim auf. Seine Leidenschaft für die Kirchenmusik entdeckte er bereits im Kindesalter. Mit gerade einmal 14 Jahren kaufte er sich eine Orgelschule und brachte sich das Spielen samt Notenlesen selbst bei. Im Herbst 1948 übernahm er erstmalig den Dienst als Organist. Seither ist die Musik sein dauerhafter Begleiter. In Markt Nordheim gründete er einen Männerchor und einen Kirchenchor. Damals zählte Hans Mayer zu Bayerns jüngsten Posaunenchorleitern.1966 kam Hans Mayer aus beruflichen Gründen nach Ansbach und spielte aushilfsweise in einigen Kirchen. Nach seiner Pensionierung im Jahr 1990 konnte Hans Mayer mehr Zeit seiner geliebten Orgelmusik widmen, unter anderem in der Kirchengemeinde Elpersdorf-Herrieden. Seit 19 Jahren spielt er regelmäßig bei Gottesdiensten in Weihenzell. Im Juli 2018 feierte Hans Mayer das 70. Jubiläumsjahr als Organist. „Sie üben ihr Amt als Organist bis heute mit großer Leidenschaft aus und begeistern die Menschen Woche für Woche in der Jakobskirche Weihenzell mit Ihrer Orgelmusik“, betonte Landrat Dr. Jürgen Ludwig in der Laudatio. Auch Anette Richter, die als Vertreterin des Kirchenvorstands Weihenzell ins Landratsamt gekommen war, zeigte sich nachhaltig beeindruckt: „Sie sind eine Bereicherung für uns alle. Wir sind dankbar für Ihr Engagement und Ihre herzliche Art.“

Landrat
Dr. Jürgen
Ludwig
Foto Landrat Dr. Jürgen Ludwig
Was erledige ich wo?
Externer Link: Online Zulassungsbehörde
Hilfetelefon - Gewalt gegen Frauen
Anleitung-Handhabung-Wheelmap
Externer Link: Bayerische Gartenschau 2019 - Heimat erleben
AbfallAppBanner
Anleitung-Handhabung-Wheelmap
Bildungsportal Landkreis Ansbach
© BeTa-Artworks - Fotolia 
Externer Link: http://www.metropolregionnuernberg.de/
Ihre Meinung ist uns wichtig