Hilfsnavigation




Änderung der Bundesjagdzeitenverordnung - ganzjährige Jagdzeit auf Schwarzwild


Angesichts der immer noch bestehenden Risikolage durch die Afrikanische Schweinepest ist am 14. März 2018 eine geänderte Fassung der Bundesjagdzeitenverordnung in Kraft getreten. Bisher war die Jagd auf Keiler sowie Bachen, die zur Aufzucht der Jungtiere nicht notwendig sind, nur von Mitte Juni bis Ende Januar gestattet. Die geänderte Fassung enthält nun, neben der ganzjährigen Jagdzeit auf Frischlinge und Überläufer, eine ebenfalls ganzjährige Jagdzeit für sämtliches Schwarzwild. Der gesetzlich verankerte Elterntierschutz der zur Aufzucht von Jungtieren notwendigen Elterntiere bleibt weiterhin bestehen. Die bundesweite Neuregelung wurde am 13. März 2018 im Bundesgesetzblatt veröffentlicht.
Die Reduzierung des Schwarzwildbestandes dient zur Prävention und soll das Ausbruchsrisiko der Afrikanischen Schweinepest wirksam verringern. Wenn Sie Fragen zur geänderten Jagdzeitverordnung haben, können Sie sich im Landratsamt Ansbach unter der Telefonnummer 0981/468 3201 oder per E-Mail an jagdwesen@landratsamt-ansbach.de bei den Ansprechpartnern der Unteren Jagdbehörde informieren.

Landrat
Dr. Jürgen
Ludwig
Foto Landrat Dr. Jürgen Ludwig
http://www.landkreis-ansbach.de/layout/lk_ansbach/elkat_10-17/

Externer Link: Bayerische Gartenschau Wassertrüdingen 2019

AbfallAppBanner
Anleitung-Handhabung-Wheelmap
Hier finden Sie Informationen zum Thema Asyl
© Robert Kneschke 
Bildungsportal Landkreis Ansbach
© BeTa-Artworks - Fotolia 
Externer Link: Bündnis für Familie im Landkreis Ansbach
Externer Link: http://www.metropolregionnuernberg.de/