Hilfsnavigation

A B C D E F G H I J K L M N O P QR S T U V W XYZAlle
 

Tierarzneimittel

Ansprechpartner

Abteilung 8 - Veterinäramt
Ltd.Veterinärdirektor
Telefon: (0981) 468-8000
Fax: (0981) 468-8009
E-Mail schreiben
Website
Kontaktformular

Ansprechpartner

Sachgebiet 82 - Gesundheits- und Veterinärwesen
Sachgebietsleitung
Telefon: (0981) 468-8200
Fax: (0981) 468-8219
E-Mail schreiben
Website
Kontaktformular

Die Kreisverwaltungsbehörden sind zuständig für die Überwachung des Verkehrs mit Tierarzneimitteln.

Die Überwachung beinhaltet u. a. die Kontrollen der Arzneimittelanwendung durch Tierärzte und Tierhalter, insbesondere in Bezug auf die Versorgung von Tieren, die der Lebensmittelgewinnung dienen, sowie den Einzelhandel mit freiverkäuflichen Tierarzneimitteln z. B. im Zoofachhandel. Außerdem werden die tierärztlichen Hausapotheken überwacht.

Übrigens: Impfstoffe und Sera für Tiere sind in Deutschland keine Arzneimittel im Sinne des Gesetzes, sondern unterstehen dem Tiergesundheitsgesetz. Für sie gelten besondere Regelungen, wie sie in der Tierimpfstoff-Verordnung festgelegt sind.

Der Verkehr mit Arzneimitteln ist gesetzlich geregelt. Die Regelungen für Tierarzneimittel dienen dazu, einerseits die Versorgung der Tiere mit Arzneimitteln zu sichern, andererseits aber dafür zu sorgen, dass durch die Verwendung der Arzneimittel bei Tieren, die der Gewinnung von Lebensmitteln dienen, der Verbraucherschutz sichergestellt ist. Deswegen werden Haustiere grundsätzlich in solche Arten unterschieden, die (möglicherweise) der Gewinnung von Lebensmitteln dienen, und solche, die als Heim- und Gesellschaftstiere in keiner Weise zum Verzehr bestimmt sind.

Verschreibungs- und apothekenpflichtige Tierarzneimittel sind grundsätzlich nach Diagnose durch den Tierarzt anzuwenden, der aber auch für eine (Weiter-) Behandlung nötige Mengen an den Tierhalter abgeben kann. Bei Tieren, die der Gewinnung von Lebensmitteln dienen, gelten allerdings bei bestimmten Arzneimitteln (z.B. Antibiotika) Beschränkungen hinsichtlich der Abgabemenge.

Anschrift und Öffnungszeiten des Veterinäramtes »

Sachgebiet 81 - Veterinäramt

Crailsheimstraße 64
91522 Ansbach
Telefon:  (0981) 468-8001(Vorzimmer)
Fax:  (0981) 468-8009
E-Mail:  veterinaeramt@landratsamt-ansbach.de
Internet:  www.landkreis-ansbach.de
Ins Adressbuch exportieren


Allgemeine Öffnungszeiten des Landratsamtes Ansbach

Montag bis Donnerstag: 08.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Freitag: 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Um Wartezeiten zu vermeiden, bitten wir Sie vor einer persönlichen Vorsprache einen Termin mit Ihrem Sachbearbeiter zu vereinbaren und beachten Sie die abweichenden Öffnungszeiten einiger Fachbereiche!

Für Fragen speziell zur Umsetzung des Aktionsplanes in Bezug auf das Schwänzekupieren beim Schwein stehen Ihnen die Mitarbeiter des Veterinäramtes jeweils Dienstags in der Zeit von 08.00 – 12.00 Uhr gerne zur Verfügung!

Landkreiswappen

LandkreiswappenIm Gebiet des Landkreises Ansbach liegen die drei ehemaligen Reichsstädte Rothenburg o. d. Tauber, Dinkelsbühl und Feuchtwangen. Sie sind im Kreiswappen durch den Reichsadler vertreten. Die Zugehörigkeit des Ansbacher Gebietes zum Territorium der Nürnberger Burggrafen und späteren Markgrafen von Brandenburg-Ansbach wird durch die sogenannte Hohenzollern-Vierung dokumentiert. Als allgemeines Symbol für Franken wurde zusätzlich der fränkische Rechen in das Landkreiswappen aufgenommen.