Hilfsnavigation

A B C D E F G H I J K L M N O P QR S T U V W XYZ Alle
 

Amerikanische Faulbrut

Ansprechpartner

Bekämpfung der Amerikanischen Faulbrut


Aufhebung des Sperrbezirkes Grimmschwinden nach Erlöschen der Amerikanischen Faulbrut

 

Am 03.05.2017 hat das Landratsamt Ansbach – Veterinäramt – den Ausbruch der Amerikanischen Faulbrut in einem Bienenstand ca. 500 m nördlich von Grimmschwinden amtlich festgestellt und am 04.05.2017 das Gebiet in einem Umkreis von mindestens einem Kilometer um den betroffenen Bienenstand gem. § 10 Abs. 1 der Bienenseuchen-Verordnung zum Sperrbezirk erklärt. Auf die gem. § 11 Abs. 1 und 2 der Bienenseuchen-Verordnung im Sperrbezirk zu beachtenden Schutzmaßregeln wurde dabei hingewiesen.

Mit Schreiben vom 08.05.2018 hat das Landratsamt Ansbach – Veterinäramt – mitgeteilt, dass das erkrankte Bienenvolk getötet und die amtstierärztliche Untersuchung aller Bienenvölker und Bienenstände im Sperrbezirk mit negativen Befunden abgeschlossen wurde. Damit gilt die Amerikanische Faulbrut im Sperrbezirk gem. § 12 Abs. 3 der Bienenseuchen-Verordnung als erloschen. Die Anordnung des Sperrbezirkes wird daher gem. § 12 Abs. 1 der Bienenseuchen-Verordnung mit sofortiger Wirkung aufgehoben.

 

Schwangerenberatung

Schwangerenberatungsstelle in der Stadt und im Landkreis Ansbach

ANregiomed

Externer Link: ANregiomed

Belange von Menschen mit Behinderung

Amt für Jugend und Familie im Landkreis Ansbach - Logo

Charta

Externer Link: Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland