Hilfsnavigation

Wohnen ohne Barrieren


In jeder Lebenslage zuhause wohnen zu können, das ist der Wunsch vieler Menschen. Das ist auch die Zielsetzung im neu erarbeiteten „Seniorenpolitischen Gesamtkonzept“ unseres Landkreises. Dafür müssen die Voraussetzungen geschaffen werden, in der eigenen Wohnung und im öffentlichen Raum. Barrierefreiheit spielt dabei eine große Rolle.

Auf Barrierefreiheit beim Wohnungsbau zu achten rechnet sich! Eine nachträgliche Anpassung ist um ein Vielfaches teurer. Eine barrierefreie Wohnungsgestaltung steigert zudem die Wohnqualität und den Wert der Immobilie.

Es sind immer noch viele Wohnungen nicht alters- oder behindertengerecht ausgestaltet. Hier müssen wir umdenken! Mit diesem Informationen wollen wir Ihnen Anregungen geben, worauf beim Hausbau oder der Renovierung geachtet werden sollte.

Barrierefreies bauen - Ein Mehrwert für alle Generationen (PDF, 397 kB)

Wohnen und Leben ohne Barrieren (PDF, 1,8 MB)

Überblick rollstuhlgerechter Angebote im Landkreis Ansbach

Das Romantische Franken hält eine Liste aller rollstuhlgerechten Unterkünfte, Restaurants, Museen, Schwimmbäder, Campingplätze sowie
öffentlicher Behinderten-Toiletten bereit. Zudem gibt es die Möglichkeit der Betreuung von Behinderten im Urlaub. Hier finden Sie eine Übersicht.

Im Gebiet des Landkreises Ansbach liegen die drei ehemaligen Reichsstädte Rothenburg o. d. Tauber, Dinkelsbühl und Feuchtwangen. Sie sind im Kreiswappen durch den Reichsadler vertreten. Die Zugehörigkeit des Ansbacher Gebietes zum Territorium der Nürnberger Burggrafen und späteren Markgrafen von Brandenburg-Ansbach wird durch die sogenannte Hohenzollern-Vierung dokumentiert. Als allgemeines Symbol für Franken wurde zusätzlich der fränkische Rechen in das Landkreiswappen aufgenommen.