Hilfsnavigation

Viele Familien mit kleinen Kindern wünschen sich Unterstützung, weil die Aufgabe, kleine Menschen in ihren ersten Lebensjahren zu begleiten, eine große Herausforderung ist, bei der oft wenig Zeit für die Eltern selbst bleibt.

Deshalb wünschen wir uns Menschen, die Zeit haben, und Familien, die sich Zeit wünschen, zusammen zu bringen. Denn Zeit schenken macht glücklich – und zwar beide Seiten!

Diese Aufgabe hat für uns jetzt der Deutsche Kinderschutzbund übernommen.

Das Projekt „FamilienZeit“ wurde in das Projekt „Familienpaten“ des Deutschen Kinderschutzbundes, Kreisverband Ansbach e. V., integriert.

Bitte informieren Sie sich unter www.dksb-ansbach.de oder www.familienpaten-bayern.de.

Und nehmen Sie Kontakt auf unter Telefon: (09852) 615510 oder per eMail: info@dksb-ansbach.de.

weitere Informationen

Ansprechpartner

Frau Yvonne Eckstein
Sachgebiet 55 - KoKi (Koordinierende Kinderschutzstelle)
Crailsheimstraße 1
91522 Ansbach
Telefon:  (0981) 468-5586
Fax:  (0981) 468-18 5599
E-Mail:  yvonne.eckstein@landratsamt-ansbach.de
E-Mail:  koki@landratsamt-ansbach.de
Internet:  www.landkreis-ansbach.de
Ins Adressbuch exportieren
Frau Anita Neudert
Sachgebiet 55 - KoKi (Koordinierende Kinderschutzstelle)
Crailsheimstraße 1
91522 Ansbach
Telefon:  (0981) 468-5588
Fax:  (0981) 468-5599
E-Mail:  anita.neudert@landratsamt-ansbach.de
E-Mail:  koki@landratsamt-ansbach.de
Internet:  www.landkreis-ansbach.de
Ins Adressbuch exportieren
Frau Anke Schwed-Horndasch
Sachgebiet 55 - KoKi (Koordinierende Kinderschutzstelle)
Crailsheimstraße 1
91522 Ansbach
Telefon:  (0981) 468-5585
Fax:  (0981) 468-18 5599
E-Mail:  anke.schwed-horndasch@landratsamt-ansbach.de
E-Mail:  koki@landratsamt-ansbach.de
Internet:  www.landkreis-ansbach.de
Ins Adressbuch exportieren

Im Gebiet des Landkreises Ansbach liegen die drei ehemaligen Reichsstädte Rothenburg o. d. Tauber, Dinkelsbühl und Feuchtwangen. Sie sind im Kreiswappen durch den Reichsadler vertreten. Die Zugehörigkeit des Ansbacher Gebietes zum Territorium der Nürnberger Burggrafen und späteren Markgrafen von Brandenburg-Ansbach wird durch die sogenannte Hohenzollern-Vierung dokumentiert. Als allgemeines Symbol für Franken wurde zusätzlich der fränkische Rechen in das Landkreiswappen aufgenommen.

Landkreiswappen
© Landratsamt Ansbach