Hilfsnavigation

Elterncafé auf Reisen

Mit dem „Elterncafé auf Reisen“ bietet die KoKi - in Kooperation mit der Eltern-, Jugend- und Familienberatungsstelle des Landkreises Ansbach und der Stadt Ansbach (EB) - den Eltern im Landkreis Ansbach eine Möglichkeit, sich in angenehmer Atmosphäre mit Themen der Alltagsgestaltung mit Kindern auseinanderzusetzen. Die Themen werden anhand von kurzen Filmen dargestellt und in einem anschließenden Gesprächsangebot aufgegriffen und diskutiert.
Das „Elterncafé auf Reisen“ kann von den Kindertageseinrichtungen im Landkreis Ansbach angefragt werden und findet vor Ort in den Einrichtungen statt. Empfohlen wird die Durchführung vormittags oder nachmittags, um den teilnehmenden Eltern eine Kinderbetreuung während der Öffnungszeiten der KiTa zu ermöglichen. Es stehen zwei Themenangebote zur Verfügung.
Bei Interesse an einer Durchführung der Veranstaltung in Ihrer Kindertageseinrichtung setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.

  Konzept Wege aus der Brüllfalle [PDF: 900 kB]

  Konzept Umgang mit Medien [PDF: 1,2 MB]

weitere Informationen

Ansprechpartner

Frau Yvonne Eckstein
Sachgebiet 55 - KoKi (Koordinierende Kinderschutzstelle)
Crailsheimstraße 1
91522 Ansbach
Telefon:  (0981) 468-5586
Fax:  (0981) 468-18 5599
E-Mail:  yvonne.eckstein@landratsamt-ansbach.de
E-Mail:  koki@landratsamt-ansbach.de
Internet:  www.landkreis-ansbach.de
Ins Adressbuch exportieren
Frau Anita Neudert
Sachgebiet 55 - KoKi (Koordinierende Kinderschutzstelle)
Crailsheimstraße 1
91522 Ansbach
Telefon:  (0981) 468-5588
Fax:  (0981) 468-5599
E-Mail:  anita.neudert@landratsamt-ansbach.de
E-Mail:  koki@landratsamt-ansbach.de
Internet:  www.landkreis-ansbach.de
Ins Adressbuch exportieren
Frau Anke Schwed-Horndasch
Sachgebiet 55 - KoKi (Koordinierende Kinderschutzstelle)
Crailsheimstraße 1
91522 Ansbach
Telefon:  (0981) 468-5585
Fax:  (0981) 468-18 5599
E-Mail:  anke.schwed-horndasch@landratsamt-ansbach.de
E-Mail:  koki@landratsamt-ansbach.de
Internet:  www.landkreis-ansbach.de
Ins Adressbuch exportieren

Im Gebiet des Landkreises Ansbach liegen die drei ehemaligen Reichsstädte Rothenburg o. d. Tauber, Dinkelsbühl und Feuchtwangen. Sie sind im Kreiswappen durch den Reichsadler vertreten. Die Zugehörigkeit des Ansbacher Gebietes zum Territorium der Nürnberger Burggrafen und späteren Markgrafen von Brandenburg-Ansbach wird durch die sogenannte Hohenzollern-Vierung dokumentiert. Als allgemeines Symbol für Franken wurde zusätzlich der fränkische Rechen in das Landkreiswappen aufgenommen.

Landkreiswappen
© Landratsamt Ansbach