Hilfsnavigation

23.08.2022

Blaue Ehrenamtskarte als Dankeschön

Sie alle arbeiten mit großem Engagement für Helferkreise oder engagieren sich privat für den Bereich Integration. Daher möchten wir Sie über die Möglichkeit der Beantragung der Bayerischen Ehrenamtskarte des Landkreises Ansbach informieren.

Bei der Ehrenamtskarte handelt es sich um eine Vergünstigungskarte für ehrenamtlich engagierte Menschen. Die bayernweit gültige Karte ist ein Zeichen des Dankes und der Anerkennung für überdurchschnittliches ehrenamtliches Engagement. Mit der Ehrenamtskarte sind Vergünstigungen bei Einrichtungen des Freistaates Bayern, der privaten Wirtschaft sowie bei kommunalen Einrichtungen verbunden. Dazu zählen zum Beispiel kostenlose oder ermäßigte Eintritte in Schlösser, Museen, Hallenbäder bis hin zu Rabatten bei Bäckereien oder Apotheken. Dabei gilt die Ehrenamtskarte nicht nur für den Landkreis Ansbach, sondern für ganz Bayern. Hier finden Sie einen Überblick der rund 4.000 Aktzeptanzstellen in ganz Bayern und hier finden Sie eine Übersicht der Akzeptanzstellen im Landkreis Ansbach.
Darüber hinaus würdigt der Landkreis Ansbach die Arbeit der Ehrenamtlichen im Rahmen des jährlich im Oktober stattfindenden Ehrenamtsabends. Ein bunter Abend mit musikalischen Einlagen und kaltem Buffet bietet einen angenehmen Rahmen für Austausch, Information und gemütlichem Beisammensein.

Personen die…

  • seit mindestens zwei Jahren und
  • 5 Stunden pro Woche bzw. 250 Stunden im Jahr ehrenamtlich
  • gemeinwohlorientiert arbeiten und
  • mindestens 16 Jahre alt sind

können die blaue Ehrenamtskarte mit dem beigefügten Formular beantragen. Der Nachweis der ehrenamtlich geleisteten Arbeitsstunden wird vom jeweiligen Träger/ Verein/ Organisation erbracht. Für Helfer in Helferkreisen bitten wir die Helferkreiskoordinatoren entsprechend um Bestätigung der geleisteten Arbeitsstunden im beigefügten Formular. Natürlich ist auch ein Sammelantrag durch Helferkreiskoordinatoren möglich. Die Sammelanmeldung (siehe Formulare rechte Seite) sowie weitere Informationen zur Bayerischen Ehrenamtskarte finden Sie hier.

Im Gebiet des Landkreises Ansbach liegen die drei ehemaligen Reichsstädte Rothenburg o. d. Tauber, Dinkelsbühl und Feuchtwangen. Sie sind im Kreiswappen durch den Reichsadler vertreten. Die Zugehörigkeit des Ansbacher Gebietes zum Territorium der Nürnberger Burggrafen und späteren Markgrafen von Brandenburg-Ansbach wird durch die sogenannte Hohenzollern-Vierung dokumentiert. Als allgemeines Symbol für Franken wurde zusätzlich der fränkische Rechen in das Landkreiswappen aufgenommen.

Landkreiswappen
© Landratsamt Ansbach