Hilfsnavigation

Banner ArtenLandkreis FotowettbewerbMach mit und zeige die Artenvielfalt im Landkreis Ansbach! - Fotowettbewerb

„Insekten an heimischen Pflanzen“

Im vergangenen Sommer 2020 haben viele Menschen ihren Garten und die Natur wieder besonders intensiv wahrgenommen. Der eigene Garten wurde von vielen besonders geschätzt. Einige haben ihn neu gestaltet, viele haben die kleine Welt um sich herum aufmerksam beobachtet. Andere haben bei Spaziergängen ihre Umgebung neu erkundet. Dabei wurden auch viele interessante Insekten beobachtet und vielleicht sogar fotografiert.

Daher lobt der Landkreis Ansbach im Rahmen des Projektes ArtenLandkreis Ansbach einen Fotowettbewerb zum Thema „Insekten an heimischen Pflanzen“ aus.

Eine Jury aus Projektpartnern ArtenLandkreis Ansbach wertet die schönesten Bilder aus.

Die eingereichten Bilder werden hier auf unserer Internetseite veröffentlicht.

Urheberrecht:
Der/die Teilnehmer/in versichert, dass er uneingeschränkt jedes Verwertungsrecht an den eingereichten Bildern hat. Sind auf den Bildern Personen zu sehen, müssen diese damit einverstanden sein, dass diese Bilder veröffentlicht werden. Die Bilder müssen frei von Rechten Dritter sein. Sollten dennoch Rechte von Außenstehenden geltend gemacht werden, so stellt der/die Teilnehmer/in den Landkreis von allen Ansprüchen frei. Jeder Teilnehmer räumt dem Landkreis Ansbach unentgeltlich die räumlich, zeitlich und inhaltlich uneingeschränkten Nutzungsrechte einschließlich der Bearbeitung, Vervielfältigung und Berichterstattung ein. Es besteht kein Anspruch, dass das eingereichte Bild veröffentlicht wird.

Wir freuen uns auf Ihre Fotos!

Landkreiswappen

LandkreiswappenIm Gebiet des Landkreises Ansbach liegen die drei ehemaligen Reichsstädte Rothenburg o. d. Tauber, Dinkelsbühl und Feuchtwangen. Sie sind im Kreiswappen durch den Reichsadler vertreten. Die Zugehörigkeit des Ansbacher Gebietes zum Territorium der Nürnberger Burggrafen und späteren Markgrafen von Brandenburg-Ansbach wird durch die sogenannte Hohenzollern-Vierung dokumentiert. Als allgemeines Symbol für Franken wurde zusätzlich der fränkische Rechen in das Landkreiswappen aufgenommen.