Hilfsnavigation

Landfrauen


Die Kreisbäuerin Christine Reitelshöfer ist Mitinitiatorin des Projektes ArtenLandkreis Ansbach.

Die Landfrauen im Landkreis pflegen und gestalten ihre Gärten naturnah und insektenfreundlich. Dazu wurden im vergangenen Jahr ein Flyer und ein Filmbeitrag mit dem Titel „Mein insektenfreundlicher Garten“ erstellt. Zahlreiche Blumenkästen wurden mit insektenfreundlichen Blumen bepflanzt.
Bei den Arbeitstagungen der Landfrauen in Herrieden, Buch am Wald und auf dem Hesselberg im Herbst 2019 informierte Stefanie Schwarz von der Unteren Naturschutzbehörde des Landratsamtes Ansbach die Teilnehmerinnen über einfache Maßnahmen, die jeder in seinem Garten umsetzen kann, um Lebensraumstrukturen für Insekten zu schaffen. Viele Landfrauen berichteten dabei über bereits vorhandene Strukturen für Insekten.

Insektenfreundlicher Garten [PDF: 1.9 MB]

Landkreiswappen

LandkreiswappenIm Gebiet des Landkreises Ansbach liegen die drei ehemaligen Reichsstädte Rothenburg o. d. Tauber, Dinkelsbühl und Feuchtwangen. Sie sind im Kreiswappen durch den Reichsadler vertreten. Die Zugehörigkeit des Ansbacher Gebietes zum Territorium der Nürnberger Burggrafen und späteren Markgrafen von Brandenburg-Ansbach wird durch die sogenannte Hohenzollern-Vierung dokumentiert. Als allgemeines Symbol für Franken wurde zusätzlich der fränkische Rechen in das Landkreiswappen aufgenommen.