Hilfsnavigation

08.01.2021

Impfzentrum: Impfungen für über 80-jährige bald möglich

In Kürze werden sich Menschen über 80 Jahre für eine Impfung gegen das Corona-Virus im Impfzentrum Ansbach anmelden können. Darauf weisen Stadt Ansbach und Landratsamt Ansbach hin. Sobald die dafür notwendige Software vom Freistaat Bayern bereitgestellt wird, werden die Zugangsdaten (online und telefonisch) zeitgerecht bekanntgegeben. Bis dahin werden die Mitbürgerinnen und Mitbürger noch um etwas Geduld gebeten. Die Registrierung sollte dann bevorzugt online, gerne aber auch telefonisch erfolgen.

Personen, die sich im System vormerken lassen, werden anschließend Terminvorschläge zur Impfung erhalten. Für die Planbarkeit von Impfterminen ist man vor Ort allerdings auf regelmäßige Impfstofflieferungen durch den Bund angewiesen, um einen strukturierten Ablauf gewährleisten zu können.

Seniorinnen und Senioren, die über 80 Jahre alt sind und sich impfen lassen möchten, sollen, wie bereits mehrfach berichtet, laut Impfverordnung des Bundesgesundheitsministeriums bevorzugt geimpft werden. Daher versenden Stadt Ansbach und Landratsamt Ansbach in den nächsten Tagen entsprechende Informationsschreiben an diesen Personenkreis.

Aktuell werden bereits besonders gefährdete Personengruppen geimpft. Dies sind beispielweise Bewohner und Mitarbeiter von stationären Pflegeeinrichtungen sowie medizinisches Personal der Krankenhäuser.

Mittel- bis langfristig sollen Impfungen auch über die Hausärzte möglich sein.

Bürgerhotline des Gesundheitsamtes
Banner Impfen
[Text1]
Externer Link: Ihrer Termin am Testzentrum Schalkhausen

Corona-Warn-App

Externer Link: Corona App - Bundesregierung
© Bundesregierung 

Was erledige ich wo?

Informationen für Ihren Behördengang

Externer Link: Arztsuche Coronatest
Mund-Nasen-Schutz Anleitung
Externer Link: Unser Soziales Bayern
© Bayerisches Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales