Hilfsnavigation

Reisende

Hotels, Ferienwohnungen und Campingplätze sind geöffnet. Gäste dürfen den Kontaktbeschränkungen entsprechend untergebracht werden. Jeder Gast muss vor Ort bei seiner Ankunft einen negativen Test vorlegen. Vollständig Geimpfte und Genesene sowie Kinder bis sechs Jahre sind hiervon befreit.

Informationen über Hotels und Gaststätten in Bayern finden Sie hier.

Sämtliche touristischen Angebote wie Seilbahnen, Seenschiffahrt, Stadt- und Gästeführungen, Freizeitparks, Indoorspielplätze, Hallenbäder und Thermen sind wieder geöffnet. Eine Testpflicht besteht hierfür aktuell nicht. Eine Ausnahme sind Flusskreuzfahrten: Hier müssen Passagiere bei der Einschiffung, wenn diese in Bayern erfolgt, sowie am Tag eines Landgangs einen negativen Test vorweisen.

Reisen in Risikogebiete

Weltweit gelten differenzierte Reise- und Sicherheitshinweise. Diese richten sich nach dem Infektionsgeschehen vor Ort und der Einstufung des Robert Koch-Instituts als Risikogebiet. Derzeit gibt es drei Kategorien: Virusvarianten-Gebiete, Hochinzidenzgebiete und einfache Risikogebiete.

Ab 1. Juli wird die Reisewarnung für nicht notwendige und touristische Reisen nur noch für Länder ausgesprochen, die als Hochinzidenzgebiet oder Virusvarianten-Gebiet eingestuft sind. Vor Reisen in Länder, die zwar als Risikogebiet, aber nicht als Hochinzidenz oder Virusvariantengebiet eingestuft sind, wird abgeraten.

Die Einstufung als Risikogebiet erfolgt nach gemeinsamer Analyse und Entscheidung durch das Bundesministerium für Gesundheit, das Auswärtige Amt und das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat.

Virusvarianten-Gebiete

Virusvarianten-Gebiete sind Länder, in denen eine Virusvariante (Mutation) aufgetreten ist, die nicht zugleich im Inland verbreitet auftritt und von der anzunehmen ist, dass von dieser ein besonderes Risiko ausgeht.

Hochinzidenzgebiete

Hochinzidenzgebiete sind Risikogebiete mit besonders hohen Fallzahlen. Die Einstufung als Hochinzidenzgebiet basiert auf einer zweistufigen Bewertung. Zunächst wird festgestellt, in welchen Staaten und Regionen es in den letzten sieben Tagen mehr als 200 Neuinfizierte pro 100.000 Einwohner gab. Anhand weiterer qualitativer und quantitativer Kriterien kann im zweiten Schritt festgestellt werden, ob trotz eines Unter- oder Überschreitens der Inzidenz ein besonders erhöhtes beziehungsweise nicht besonderes erhöhtes Infektionsrisiko begründet ist.

einfache Risikogebiete

Die Einstufung als Risikogebiet basiert auf einer zweistufigen Bewertung. Zunächst wird festgestellt, in welchen Staaten oder Regionen es in den letzten sieben Tagen mehr als 50 Neuinfizierte pro 100.000 Einwohner gab. In einem zweiten Schritt wird nach qualitativen und weiteren Kriterien festgestellt, ob zum Beispiel für Staaten oder Regionen, die den genannten Grenzwert über – oder unterschreiten, dennoch die Gefahr eines nicht erhöhten oder eines erhöhten Infektionsrisikos vorliegt.

Eine Liste der aktuellen Risikogebiete aller drei Kategorien können Sie auf den Seiten des Robert Koch-Instituts einsehen. Reisewarnungen finden Sie auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Einreise nach Deutschland

Aufgrund der Covid-19-Pandemie bestehen Reisebeschränkungen bei der Einreise aus vielen Ländern. Bei der Einreise aus Risikogebieten oder auf dem Luftweg besteht die Pflicht zur digitalen Einreiseanmeldung, eine Test-/Nachweispflicht und eine Quarantänepflicht. Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Reise, welche Regelungen für das Land, aus dem Sie nach Deutschland einreisen, im Einzelnen gelten.

Aktuelle Informationen für Reisende - Bundesministerium für Gesundheit
Coronavirus-Einreiseverordnung (CoronaEinreiseV) - Bundesministerium für Gesundheit
Informationen zu Einreise­beschränkungen, Test- und Quarantäne­pflicht in Deutschland - Auswärtiges Amt
Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes
Frequently asked questions on Digital Registration on Entry, the obligation to furnish proof and quarantine on entry - Federal Ministry of Health

Einreise-Informationen in verschiedenen Sprachen
Hier erhalten Einreisende kompakte Informationen über ihre Pflichten im Zusammenhang mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 sowie Hinweise zu den wesentlichen zu beachtenden Infektionsschutzmaßnahmen

Bürgerhotline des Gesundheitsamtes
Banner Impfen
[Text1]
Externer Link: Ihrer Termin am Testzentrum Schalkhausen
Externer Link: Corona-Antigen-Schnelltest für Ansbach und Umgebung - Ein Service Ihrere Apotheke

Corona-Warn-App

Externer Link: Corona App - Bundesregierung
© Bundesregierung 

Was erledige ich wo?

Informationen für Ihren Behördengang

Externer Link: Arztsuche Coronatest
Mund-Nasen-Schutz Anleitung
Externer Link: Unser Soziales Bayern
© Bayerisches Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales