Hilfsnavigation

Fluglärmbeschwerden


Bereits im Jahre 2007 hat sich der Landkreis Ansbach gemeinsam mit weiteren betroffenen Städten, Märkten und Gemeinden zusammengeschlossen um mit Vertretern der US Armee Regeln zu vereinbaren um ein friedliches Miteinander zu ermöglichen. Dazu wurde die Fluglärmkommission eingerichtet, in der der Landkreis Ansbach in den in regelmäßigen Abständen stattfindenen Besprechungen immer vertreten ist.

Dennoch klagen Bürgerinnen und Bürger insbesondere seit Ende des Jahres 2010, als die 12. Heeresfliegerbrigade von ihrem Einsatz aus dem Irak und Afghanistan an den Standort Ansbach-Katterbach zurückkehrte, vermehrt über Fluglärmbelästigung.

Welche Regelungen gelten für militärischen Flugverkehr?

Wohin kann ich mich wenden, falls ich mich durch Fluglärm beeinträchtigt fühle? In der rechten Spalte finden Sie entsprechende Kontaktdaten (Bundesministerium der Verteidigung, Luftfahrtamt, US-Armee, Landramtsamt Ansbach)






Bundesministerium der Verteidigung

Telefon: 030 18242424
E-Mail: poststelle@bmvg.bund.de
www.bmvg.de

Luftfahrtamt

(Beschwerdestelle für Fluglärm in Deutschland)
3 I b - Flugbetriebs- und Informationszentrale
Luftwaffenkaserne Köln-Wahn 529
51127 Köln
Telefon: 0800 8620730 (kostenfrei) -
Das Bürgertelefon im Luftfahrtamt Köln ist von
Montag bis Donnerstag zwischen 8.00 und 17.00 Uhr
sowie freitags zwischen 8.00 und 12.30 Uhr erreichbar.
Fax: 02203 908 2776
E-Mail: FLIZ@bundeswehr.org
(empfohlener Beschwerdeweg: schriftlich!)

US-Armee

Beschwerdestelle Hubschrauberlärm
(Hotline mit Anrufbeantworter)
Helga Moser
Telefon: 0152 - 09114369 
E-Mail: helga.i.moser.ln@mail.mil
Pressestelle Telefon: 0981 18316 00

Landkreis Ansbach

Zentrale E-Mail-Adresse:
fluglaerm@landratsamt-ansbach.de
Bei den Meldungen bitte möglichst genau
das Datum, die Uhrzeit, den Ort und
weitere Hinweise bekanntgeben,
damit den Vorkommnissen nachgegangen
werden kann.

Kommentar

Feedback