Hilfsnavigation

Mein Landkreis -Meine Zukunft

Ausbildung zur Straßenwärterin /zum Straßenwärter

Landkreis Ansbach - der Arbeitgeber für Ihre Zukunft

Sie suchen einen Beruf,

  • der Ihrem technischen und handwerklichen Interesse entspricht?
  • in dem Sie größtenteils im Team arbeiten?
  • der Ihnen ein vielfältiges, häufig wechselndes Aufgabenspektrum bietet?

Dann entscheiden Sie sich für den Beruf der Straßenwärterin/ des Straßenwärters.

Berufsaussichten

Die Ausbildung endet mit Übergabe des Facharbeiterbriefes. Danach erfolgt in der Regel eine Übernahme in ein Arbeitsverhältnis bei der Ausbildungsbehörde.

Bezahlung

Die monatliche Ausbildungsvergütung beträgt ab 1. März 2019:

  • 1. Ausbildungsjahr 1.018,26 €
  • 2. Ausbildungsjahr 1.068,20 €
  • 3. Ausbildungsjahr 1.114,02 €

Daneben werden Sozialleistungen wie Vermögensbildung und eine Jahressonderzahlung (Weihnachtsgeld) gewährt.

Einstellungsvoraussetzungen

Es ist kein bestimmter Bildungsabschluss gesetzlich vorgeschrieben, wobei ein guter Mittelschulabschluss oder die Mittlere Reife von Vorteil wäre. Für künftige Straßenwärter/innen sind sichere Rechenkenntnisse für die Berechnung von Längen, Maßen und Mengen wichtig. Erfahrung im Bereich Werken und Technik erleichtert das Bearbeiten von Werkstoffen, sowie die Handhabung von Maschinen und Anlagen. Technisches Zeichnen ist hilfreich für das Erstellen einfacher Skizzen oder Zeichnungen. Zudem sollten Sie teamfähig, flexibel und umsichtig sein.

Berufsbild

Straßenwärter/innen kontrollieren Verkehrswege auf Schäden, warten sie und halten sie instand. Sie beseitigen Verschmutzungen, sichern Baustellen und Unfallstellen und übernehmen den Räum- und Streudienst.

Art und Dauer

Die Ausbildung beginnt zum 1. September eines Jahres und dauert drei Jahre.
Die Auszubildenden werden im dualen System ausgebildet, d. h. im Wechsel von Schule und Praxis.

  • die schulische Ausbildung findet in Blockform in Fachklassen statt
  • die betriebliche Ausbildung durch die Straßenmeisterei oder den Bauhof des Landkreises Ansbach erfolgt.

Darüber hinaus erfolgt ein Teil der Ausbildung überbetrieblich in Würzburg.

Arbeitszeit

Die regelmäßige Ausbildungszeit beträgt derzeit 39 Stunden wöchentlich. Der Erholungsurlaub beträgt für Auszubildende 30 Arbeitstage im Jahr.

Fragen? Kein Problem!

Sachgebiet 12 - Personalverwaltung

Crailsheimstraße 1
91522 Ansbach
Telefon:  (0981) 468-1200
Fax:  (0981) 468-1219
E-Mail:  personal@landratsamt-ansbach.de
Internet:  www.landkreis-ansbach.de
Ins Adressbuch exportieren
Weitere Infos erhalten Sie unter:

Berufenet

Planet-beruf.de - Agentur für Arbeit

Mein Landkreis - Mein Zukunft?

Interesse? Dann achten Sie auf unsere Stellenanzeigen und bewerben Sie sich bei uns!

Unser Online-Bewerberportal finden Sie hier.

Hinweis

Bewerbungsadresse:

Landratsamt Ansbach
Personalverwaltung
Crailsheimstraße 1
91522 Ansbach

Schau Dir's an!
Komm in unser Team!

Komm in unser Team! Mach Deine Ausbildung bei uns!

Verwaltungsangestellte/r - Tagesablauf in Deiner Ausbildung

Sachgebiet 12 - Personalverwaltung

Crailsheimstraße 1
91522 Ansbach
Telefon:  (0981) 468-1200
Fax:  (0981) 468-1219
E-Mail:  personal@landratsamt-ansbach.de
Internet:  www.landkreis-ansbach.de
Ins Adressbuch exportieren

Frau Eva-Maria Leibinger

Abteilung 1 - Zentrale Angelegenheiten
Abteilungsleitung, Oberregierungsrätin
Crailsheimstraße 1
91522 Ansbach
Telefon:  (0981) 468-1006(Vorzimmer)
Fax:  (0981) 468-1019
E-Mail:  eva-maria.leibinger@landratsamt-ansbach.de
Internet:  www.landkreis-ansbach.de
Ins Adressbuch exportieren

Frau Helga Ruhnow

Abteilung 1 - Zentrale Angelegenheiten
Vorzimmer
Crailsheimstraße 1
91522 Ansbach
Telefon:  (0981) 468-1006
Fax:  (0981) 468-1019
E-Mail:  helga.ruhnow@landratsamt-ansbach.de
Internet:  www.landkreis-ansbach.de
Ins Adressbuch exportieren

Kommentar

Feedback