Hilfsnavigation

A B C D E F G H I J K L M N O P QR S T U V W XYZAlle
 

Afrikanische Schweinepest

Ansprechpartner

Abteilung 8 - Veterinäramt
Ltd.Veterinärdirektor
Telefon: (0981) 468-8000
Fax: (0981) 468-8009
E-Mail schreiben
Website
Kontaktformular

Die Afrikanische Schweinepest (ASP) ist eine Virus bedingte Infektionskrankheit. Sie betrifft ausschließlich Schweine (Haus- und Wildschweine). Die Übertragung erfolgt entweder direkt von Tier zu Tier oder indirekt z. B. über kontaminierte Gegenstände. Insbesondere Speiseabfälle aus nicht gegarten Schweineprodukten (z. B. Salami, Schinken) stellen eine mögliche Infektionsquelle dar. Eine Übertragung auf andere Tiere, wie zum Beispiel Jagdhunde, findet nicht statt.

Für den Menschen ist das Virus ungefährlich. Auch der Verzehr von Schweinefleisch ist gesundheitlich unbedenklich. Die ASP breitet sich in Europa weiter aus. Betroffen sind derzeit z.B. das Baltikum, Polen, Tschechien, Ungarn, Bulgarien, Rumänien, Moldawien, die Ukraine, Russland und Belgien. Darüber hinaus ist die ASP auch in China aufgetreten. Die Übertragung und Weiterverbreitung erfolgt entweder direkt von Tier zu Tier oder indirekt, etwa über kontaminierte Gegenstände. Insbesondere nicht ordnungsgemäß entsorgte Speiseabfälle aus nicht gegarten Schweineprodukten wie Salami und Schinken stellen eine mögliche Infektionsquelle für Wild- und Hausschweine dar.

weitere Inforamtionen »

Umfassende Informationen und mehrsprachige Merkblätter finden Sie hier:

Bayerisches Staatsministerium für Umwelt- und Verbraucherschutz

Allgemeinverfügung zur Vorbeugung vor der Afrikanischen Schweinepest [PDF: 22 kB]

Formulare zum Thema Veterinärwesen »

Titel der Formulare

Fragebogen

Datenschutzhinweis

Die Erhebung und Verarbeitung der Daten erfolgt, um eine Erfüllung der gesetzlichen Aufgaben zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Formulare erklären Sie sich bereit, dass Sie mit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einverstanden sind. Wir weisen darauf hin, dass die im Rahmen der Formulare erhobenen Daten gelöscht bzw. vernichtet werden, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung oder für die Einhaltung gesetzlicher Fristen nicht mehr erforderlich sind.

Weitere Informationen zum Thema Datenschutz der einzelnen Fachbereiche finden Sie hier.

Die meisten unserer Formulare können Sie direkt an Ihrem Bildschirm ausfüllen. Wir bieten unsere Formulare in aller Regel in zwei Anzeigevarianten an: im Java-Format und/oder als PDF
Bitte beachten Sie, dass Formulare als Anhang an eine E-Mail nicht verschlüsselt übertragen werden! Senden Sie bitte Ihre ausgefüllten Formulare per Post oder Fax an die zuständige Stelle.

EU-Hygienepaket

Notschlachtung

Tierarzneimittel

Rückstandskontrollplan

Tierarzneimittel

Arzneimittelgesetz (Regelung März 2014) (PDF, 80 kB)

Arzneimittelgesetz (Regelung Mai 2014) - Folgeinformation (PDF, 134 kB)

Arzneimittelgesetz - Begleittext zur Informationsveranstaltung für Tierärzte (Stand: Juli 2014) (PDF, 429 kB)

Arzneimittelgesetz - Begleittext zur Informationsveranstaltung für Tierhalter (Stand: Juli 2014) (PDF, 433 kB)

Arzneimittelgesetzt - Informationen für Tierärzte (PDF, 1.3 MB)

Arzneimittelgesetzt - Informationen für Tierhalter (PDF, 1.3 MB)

Meldebeispiel Masthähnchen (PDF, 191 kB)

Meldebeispiel Mastputenhalter (PDF, 191 kB)

Meldebeispiel Mastrinder (PDF, 197 kB)

Meldebeispiel Mastschweine ab 30 kg (PDF, 192 kB)

Neue Regelung des Arzneimittelgesetzes - Folgeinformation für Tierhalter (PDF, 206 kB)

Tabellarische Übersicht der Termine und Fristen (PDF, 199 kB)

Tierschutz

Tierseuchen

Transport von Tieren

Anschrift und Öffnungszeiten des Veterinäramtes »

Crailsheimstraße 64
91522 Ansbach
Telefon:  (0981) 468-8001(Vorzimmer)
Fax:  (0981) 468-8009
E-Mail:  veterinaeramt@landratsamt-ansbach.de
Internet:  www.landkreis-ansbach.de
Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren


Allgemeine Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag: 08.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Freitag: 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Bitte vereinbaren Sie vor einer persönlichen Vorsprache einen Termin mit Ihrem Sachbearbeiter.