Hilfsnavigation




Kreisstraße AN 40 wird erneuert


Ortsschild Feuchtwangen - Schnelldorf

Der Landkreis Ansbach investiert rund 850.000 Euro in die Erneuerung der Kreisstraße AN 40. Diese erschließt südlich der ehemaligen Bundesstraße 25 (jetzt Staatsstraße 1066) unter anderem einen Autohof sowie zwei Gewerbegebiete (Gewerbegebiet Hilpertsweiler, Gemeinde Schnelldorf und Gewerbegebiet Landersfeld, Stadt Feuchtwangen).

Am Mittwoch, 14. Juli 2021, beginnen die Straßenbauarbeiten. Außerdem wird zur Erhöhung der Verkehrssicherheit an der Kreuzung mit der St 1066 eine Ampelanlage nachgerüstet. Drei Bauphasen sind vorgesehen.

In der ersten Phase erstrecken sich die Bauarbeiten auf einen rund 400 Meter langen Abschnitt zwischen dem Autohof bis kurz nach der Einmündung ins Gewerbegebiet Landersfeld. Diese Bauphase wird voraussichtlich bis Anfang September andauern. In dieser Zeit ist es notwendig, den Verkehr ins Gewerbegebiet Landersfeld über Reichenbach, Mosbach, Tribur, Kühnhardt und Seiderzell umzuleiten. Das Gewerbegebiet Hilpertsweiler und der Autohof können wie gewohnt über die St 1066 erreicht werden. Vorbereitende Arbeiten ohne größere Eingriffe in den Straßenverkehr laufen seit Mittwoch, 7. Juli 2021. Im Zuge der vorbereitenden Arbeiten wird eine provisorische Zufahrt zum Gewerbegebiet Landersfeld hergestellt. Nach Fertigstellung der Bauphase 1 kann die Zufahrt zum Gewerbegebiet Landersfeld wieder wie gewohnt auf direktem Weg erfolgen.

In der zweiten Bauphase, die Anfang September beginnen soll, wird der restliche Teil des bestandsorientierten Ausbaus der Kreisstraße AN 40 auf einer Länge von rund 100 Metern in Richtung Seiderzell durchgeführt. Seiderzell ist auch während dieser Bauphase über die bereits eingerichtete Umleitung erreichbar. Die zweite Bauphase wird voraussichtlich Ende September abgeschlossen.

In der dritten Bauphase wird ab Anfang Oktober die Kreisstraße AN 40 zwischen der St 1066 bis zur Einmündung ins Gewerbegebiet Hilpertsweiler/bis zum Autohof erneuert. Aufgrund einer größeren Straßenbreite ist es hier möglich, den Verkehr einspurig mittels Ampelregelung an der Baustelle vorbeizuführen. Im Zuge der Bauphase 3 werden auch die Fundamente und Kabelarbeiten für die neue Ampelanlage an der Kreuzung hergestellt. Der Abschluss der Baumaßnahmen ist für November 2021 vorgesehen.

Das Staatliche Bauamt Ansbach, das die Bauarbeiten im Auftrag des Landkreises Ansbach koordiniert, bittet die Verkehrsteilnehmer sowie die Anlieger entlang der Umleitungsstrecke um Verständnis für die erforderlichen Bauarbeiten.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis!

Umleitung Baupfhase 1 [PDF-Dokument:415 kB] Umleitung Baupfhase 2 [PDF-Dokument:415 kB] Umleitung Baupfhase 3 [PDF-Dokument:410 kB]

Hier finden Sie die Baustellen mit größeren Auswirkungen auf den Straßenverkehr im Landkreis Ansbach.
Zudem können Sie über die Internetseite "Bayerninfo" der bayerischen Straßenbauverwaltung die Verkehrslage für Bayern beziehungsweise den Landkreis Ansbach einsehen. Dort finden Sie auch Baustellen des Staatlichen Bauamtes Ansbach.

Externer Link: BayernInfo
© Bayerisches Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr 

für Unterwegs

Externer Link: AppBanner_ReiseundVerkehr_de
© Bayerisches Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr 

hier geht es zur BayernInfo App