Hilfsnavigation




Altmühlbrücke Thann für Verkehr freigegeben


Nach rund einjähriger Bauzeit hat Landrat Dr. Jürgen Ludwig am vergangenen Freitag die Altmühlbrücke Thann (Gemeinde Bechhofen) wieder für den Verkehr freigegeben. Das 1964 errichtete Bauwerk musste aufgrund einer Vielzahl von Schäden für rund 1,3 Millionen Euro komplett erneuert werden. Der Freistaat Bayern förderte die Maßnahme mit 625.000 Euro. Seit 2017 wurde der Verkehr aufgrund der mangelnden Tragfähigkeit nur einspurig über die Brücke geführt.

„Der Landkreis Ansbach investiert als flächengrößter Landkreis in Bayern derzeit durchschnittlich 7,3 Millionen Euro pro Jahr nur in Straßenausbaumaßnahmen“, sagte der Landrat bei einem Bürgerfest, zu dem die Bürgermeister Helmut Schnotz (Bechhofen), Dorina Jechnerer (Herrieden) und Marco Meier (Ornbau) die Einwohner der anliegenden Orte eingeladen hatten. „Damit tut der Landkreis Ansbach viel für den Erhalt und die Verbesserung seines 595 Kilometer langen Kreisstraßennetzes“, so der Landrat.

„Mit dem vorangegangenen Deckenbau zwischen Rauenzell und Thann ist mit Abschluss der Brückenbauarbeiten hier in Thann eine lange Ausbauphase zu Ende gegangen. Diese zurückliegenden zweieinhalb Jahre waren für die Bürgerinnen und Bürger mit einigen Belastungen und Umwegen verbunden. Ich freue mich daher ganz besonders, die neu errichtete Altmühlbrücke für den Verkehr freizugeben“, sagte Dr. Jürgen Ludwig. Er wünschte allen Verkehrsteilnehmern „allzeit unfallfreie Fahrt“.

Hier finden Sie die Baustellen mit größeren Auswirkungen auf den Straßenverkehr im Landkreis Ansbach.
Zudem können Sie über die Internetseite "Bayerninfo" der bayerischen Straßenbauverwaltung die Verkehrslage für Bayern beziehungsweise den Landkreis Ansbach einsehen. Dort finden Sie auch Baustellen des Staatlichen Bauamtes Ansbach.

Externer Link: BayernInfo
© Bayerisches Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr 

für Unterwegs

Externer Link: AppBanner_ReiseundVerkehr_de
© Bayerisches Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr 

hier geht es zur BayernInfo App