Hilfsnavigation




Kreisstraße AN 47 - Verkehrsfreigabe am 8. November 2022 ab 16 Uhr

04.11.2022

Bild vergrößern: Ortsschild Wassertrüdingen
Die Kreisstraße AN 47 zwischen Fürnheim und der Einmündung in die Staatsstraße 2218 bei Röckingen wird am Dienstag, den 8. November 2022, ab 16 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben.
Der insgesamt 1900 Meter lange Abschnitt war seit Anfang Juli 2022 aufgrund von Bauarbeiten vollgesperrt. Es wurden Entwässerungseinrichtungen saniert und erneuert, ein Profilausgleich eingebaut sowie eine neue Asphaltdeckschicht auf kompletter Fahrbahnbreite aufgebracht. Zudem wurde im Zuge der Straßenbaumaßnahme eine Generalsanierung der Saugrabenbrücke nahe der Schmalzmühle ... mehr


A7, Sperrung der Anschlussstelle Rothenburg o.d.T. in Fahrtrichtung Ulm

02.11.2022

Bild vergrößern: autobahn_01
Das Bauvorhaben sieht eine grundhafte Erneuerung der Fahrbahn in Richtungsfahrbahn Ulm sowie der Anschlussstelle Rothenburg ob der Tauber vor. Diese erfordert die Sperrung der Anschlussstelle Rothenburg o.d.T. in Fahrtrichtung Ulm ab Mittwoch den 02.11.2022, um ca. 7 Uhr bis voraussichtlich Mittwoch den 30.11.2022, um ca. 18 Uhr.
Im Zuge des laufenden Bauvorhabens sind Arbeiten im Bereich der Anschlussstelle Rothenburg ob der Tauber vorgesehen. Neben der grundhaften Erneuerung der Fahrbahn und des Entwässerungssystems der BAB A7 werden ... mehr


Kreisstraße AN 38 - Verkehrsfreigabe am 4. November 2022 ab 17 Uhr

02.11.2022

Bild vergrößern: v.l.n.r.: Landrat Dr. Jürgen Ludwig und Schnelldorfs Erster Bürgermeister Tobias Strauß begutachteten den Fortschritt der Bauarbeiten an der AN 38 zwischen Unterampfrach und Haundorf. Der Leiter des Sachgebiets Tiefbau im Landratsamt Ansbach Markus Kriegler, Werner Graßmüller von der Firma Ernst Hähnlein Bau GmbH sowie Martin Assum, Jürgen Reichert und Eva Ziegler vom Staatlichen Bauamt Ansbach erläuterten Details.
Die Kreisstraße AN 38 zwischen Unterampfrach und Haundorf wird am Freitag, den 4. November 2022, ab 17 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben.
Landrat Dr. Jürgen Ludwig konnte sich vorab mit Schnelldorfs Erstem Bürgermeister Tobias Strauß bereits ein Bild vom Fortschritt der Bauarbeiten machen, deren Zeitplan trotz späteren Baubeginns eingehalten werden konnte.
Der insgesamt 1,1 Kilometer lange Abschnitt war seit 28. September 2022 voll gesperrt. Es wurden Schäden wie Rissbildungen, Verdrückungen und Durchbrüche im ... mehr


Spende für Hospizgruppe Dinkelsbühl

31.10.2022

Bild vergrößern: Die Spende der Sparkassen-Stiftung über 5.000 Euro übergab Vorstand Werner Frieß (links) an Hannelore Weißmann, die Vorsitzende der Hospizgruppe Dinkelsbühl. Landrat Dr. Jürgen Ludwig unterstrich die Bedeutung der ehrenamtlichen Hospizarbeit.
Mit einer Spende in Höhe von 5.000 Euro unterstützt die Stiftung Vereinigte Sparkassen Stadt und Landkreis Ansbach die Arbeit der Hospizgruppe Dinkelsbühl. Im Beisein von Landrat Dr. Jürgen Ludwig übergab Sparkassen-Vorstand Werner Frieß die Spende an Vereinsvorsitzende Hannelore Weißmann.
Das Team der Hospizgruppe Dinkelsbühl begleitet schwer kranke Menschen, Sterbende und deren Angehörige. Mit der Zuwendung wurden unter anderem Möbel angeschafft. Denn nach langen Jahren im „Haus der Diakonie“ ist die Hospizgruppe Mitte ... mehr


Einwohnerzahlen weiter angestiegen

26.10.2022

Bild vergrößern: Die Gemeinde Ohrenbach ist mit unter 600 Einwohnern die kleinste im großen Landkreis Ansbach. Das Bild entstand bei der Kirchweih.
Die Einwohnerzahlen im Landkreis Ansbach erklimmen immer neue Höhen. Zum Stichtag 30. Juni 2022 lebten genau 188.442 Menschen in Bayerns flächengrößtem Landkreis. Verglichen mit dem Vorjahres-Stichtag liegt der Einwohnerzuwachs damit bei genau 2700 Personen. Dabei sind vor allem im ersten Halbjahr 2022 besonders viele neue Einwohner registriert worden, denn allein in diesem Zeitraum lag der Zuwachs bei 2163. „Der Anstieg der Einwohnerzahlen begründet sich hauptsächlich auf den Zuzug ausländischer Personen, darunter zahlreiche ... mehr


Kreisstraße AN 42 - Verkehrsfreigabe am 28. Oktober 2022 ab 14 Uhr

26.10.2022

Bild vergrößern: Ortsschild Dinkelsbühl
Die Kreisstraße AN 42 zwischen Riegelbach und der Einmündung in die Kreisstraße AN 43 Richtung Waldeck wird am Freitag, den 28. Oktober 2022 ab 14 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben.
Der insgesamt 920 Meter lange Abschnitt war seit 10. Oktober 2022 aufgrund von Bauarbeiten vollgesperrt. Es wurden Entwässerungseinrichtungen saniert und erneuert sowie eine neue Asphaltdeckschicht auf kompletter Fahrbahnbreite aufgebracht. Die Gesamtkosten belaufen sich auf ca. 165.000 Euro, die der Landkreis Ansbach trägt.
Der Landkreis ... mehr


Einschleppung der Geflügelpest verhindern

24.10.2022

Bild vergrößern: Geflügelpest
In ganz Bayern werden die behördlichen Maßnahmen zur Geflügelpest-Prävention ausgedehnt. Das Landratsamt Ansbach hat hierzu eine Allgemeinverfügung erlassen, wonach Geflügel im sogenannten Reisegewerbe nur noch dann verkauft werden darf, wenn die Tiere längstens vier Tage vor der Abgabe negativ auf das Virus der Geflügelpest untersucht wurden. Ziel ist es, eine Einschleppung der Geflügelpest nach Bayern zu verhindern.
Anlass für die Allgemeinverfügung ist das anhaltend schwere und weiterhin hochdynamische Geflügelpest-Geschehen in Europa ... mehr


Lösungen online: Heilpraktikerüberprüfung

24.10.2022

Bild vergrößern: Stethoskop
Der aktuelle Lösungsschlüssel zur Heilpraktikerüberprüfung:



Landrat ruft zu Unterstützung der Sammlungen für Kriegsgräberfürsorge auf

21.10.2022

Bild vergrößern: v.l.n.r.: Der Vorsitzende der Krieger- und Soldatenkameradschaft Wettringen Volker Mack, Landrat Dr. Jürgen Ludwig und Bürgermeister Matthias Rößler rufen am Kriegerdenkmal des Friedhofs Wettringen zu Spenden für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. auf.
Noch bis zum 1. November 2022 finden im gesamten Landkreis Ansbach wieder die Haus- und Straßensammlungen für den bereits im Jahr 1919 gegründeten Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. statt. Im Auftrag der Bundesregierung widmet er sich der Aufgabe, Kriegstote im Ausland zu suchen und zu bergen, sie würdig zu bestatten, umzubetten und ihre Gräber im In- und Ausland zu pflegen. Durchgeführt wird die Sammlung vor allem von örtlichen Krieger- und Soldatenvereinen.
Landrat Dr. Jürgen Ludwig betonte nun ... mehr


»Herbstzeit ist Wildzeit - regional genießen in der Gastronomie«

20.10.2022

Bild vergrößern: Geräucherter Schinken, Salami und vieles mehr: Die Jäger Lukas und Johannes Schneider, stellvertretender Landrat Stefan Horndasch, Regionalmanagerin Andrea Denzinger, Jäger Kristof Matthes vom Zusammenschluss »Die Natur tischt auf« und Gastronom Lars Zwick (von links) zeigen die Vielfalt an Wildprodukten aus dem Landkreis Ansbach.
„Regionalvermarktung liegt dem Landkreis schon seit Jahrzehnten am Herzen, er unterstützt diese in vielfältiger Weise“, sagte stellvertretender Landrat Stefan Horndasch anlässlich der Fortsetzung der Kampagne „Heimat schmecken im Landkreis Ansbach“. Damit verfolgt das Regionalmanagement am Landratsamt Ansbach das Ziel, den Verbrauchern die Direktvermarkter und ihre regionalen Produkte näher zu bringen. „Herbstzeit ist Wildzeit – regional genießen in der Gastronomie“ lautet das saisonale Motto, das Gastronom Lars Zwick im Landgasthof „Zum Falken“ in Tauberzell bei Adelshofen ... mehr


Ein Abend als Dank an die Ehrenamtlichen

18.10.2022

Bild vergrößern: Klaus Miosga vom Bündnis für Familie bei seiner Ansprache vor den Ehrenamtlichen.
Tausende tun es. In der Freizeit, ohne Aufsehen, oft mit wenig Rücksicht auf sich selbst und auf eigene Rechnung. Sie tun es für andere und leisten damit einen unverzichtbaren Beitrag für die Gesellschaft. Den ehrenamtlich Engagierten im Landkreis Ansbach galt daher Dank und Anerkennung beim achten Ehrenamtsabend, zu dem das Bündnis für Familie im Landkreis Ansbach in die Dreifachturnhalle Herrieden eingeladen hatte.
Stellvertretender Landrat Stefan Horndasch begrüßte rund 250 Gäste zu einem bunten Programm, ... mehr


Beratung für freiberufliche Gründerinnen und Gründer

17.10.2022

Excited smiling millennial couple discussing mortgage loan investment or real estate purchase with realtor, happy young clients customers being consulted by financial advisor, broker or architect © Âfizkes - stock.adobe.com
Das Institut für Freie Berufe Nürnberg (IFB) bietet in Zusammenarbeit mit den Wirtschaftsförderungen von Landkreis Ansbach und Stadt Ansbach am Dienstag, 15. November 2022, Einzelberatungen für Freiberuflerinnen und Freiberufler, die vor dem Schritt in die Selbstständigkeit stehen, an. Ob Coachs, Unternehmensberater, Rechtsanwälte, Ärzte, Ingenieure, Heilpraktiker, Künstler, Journalisten: Die Beratung zielt auf alle Facetten der freiberuflichen Tätigkeit ab. Die Einzelgespräche finden in den Räumlichkeiten des ANsWERKs – Digitales Gründerzentrum Stadt und Landkreis Ansbach, Bahnhofsstraße ... mehr


Energieberater trafen sich zum Austausch

14.10.2022

Bild vergrößern: Beim Treffen der regionalen Energieberater am Campus Feuchtwangen waren unter anderem die Klimaschutzmanagerin des Landkreises Ansbach, Lena Schwarzfischer, Christoph Matschi, Haresh Vaidya und Oliver Abel von der Hochschule Ansbach sowie Wirtschaftsförderer Thomas Merkel (von links) dabei.
Im Landkreis Ansbach gibt es über zwei Dutzend zertifizierte Energieberater. Sie stehen den Bürgern mit Rat und Tat zur Seite – zum Beispiel, wenn eine neue Heizung angeschafft oder ein Altbau saniert werden soll. Um den Austausch und die Vernetzung der Energieberater zu fördern, hat der Landkreis Ansbach in Zusammenarbeit mit der Hochschule Ansbach zu einem gemeinsamen Energieberater-Treffen eingeladen.
Die Veranstaltung fand am Campus Feuchtwangen statt, der mit seiner modernen technischen Ausstattung und ... mehr


Wasserversorgung auf Weideflächen im Landkreis Ansbach verbessert

12.10.2022

Bild vergrößern: In der Nähe von Ungetsheim bei Feuchtwangen wurde im Rahmen des Projekts »Bessere Weiden für mehr Vielfalt« eine Schaftränke saniert. Vor Ort danken Landrat Dr. Jürgen Ludwig (rechts) und Stefanie Schwarz von der Unteren Naturschutzbehörde am Landratsamt Ansbach allen am Projekt Beteiligten.
Gerhard Kammleiter kommt viel herum mit seiner Herde. Rund 600 Mutterschafe führt der Schäfer auf verschiedene Weideflächen zwischen Schillingsfürst und Feuchtwangen. Gerade in den Sommermonaten gibt es nicht überall sattes Grün. Umso wichtiger ist es, dass die Tiere trinken können. Hier setzt das Projekt „Bessere Weiden für mehr Vielfalt“ an. Gemeinsam haben die Untere Naturschutzbehörde am Landratsamt Ansbach und der Landschaftspflegeverband Mittelfranken in den vergangenen sechs Jahren dafür gesorgt, dass die Wasserversorgung ... mehr


Landkreis Ansbach als Fairtrade-Landkreis zertifiziert

11.10.2022

Bild vergrößern: Landrat Dr. Jürgen Ludwig erhielt aus den Händen von Manfred Holz von Fairtrade Deutschland e. V. die Urkunde für die erfolgreiche Zertifizierung als Fairtrade-Landkreis. Über die Auszeichnung freuten sich auch die anwesenden Mitglieder der Steuerungsgruppe.
Faire Produkte wie zum Beispiel Kaffee oder Schokolade spielen im Landkreis Ansbach eine immer größere Rolle. Und das ist gut so, denn im Vergleich zu konventionellen Produkten ermöglichen sie langfristige Handelsbeziehungen und stabile Mindestpreise. Außerdem schützt fairer Handel Kinderrechte und fördert umweltschonende Anbaumethoden. Für seine Bemühungen zugunsten von mehr fairem Handel ist der Landkreis Ansbach nun als Fairtrade-Landkreis zertifiziert worden. „Die Corona-Pandemie hat diesen Prozess nicht wirklich beschleunigt, aber dank einer Gemeinschaftsleistung ... mehr


Banner Jubiläum
Banner Ukraine-Hilfe
Zensus 2022
Zensus 2022
© tonktiti - stock.adobe.com 

3. Jubiläumsausgabe 2022
Tourismusverband Romantisches Franken mit neuer Webseite
Bürgerhotline des Gesundheitsamtes
Banner Coronatest
Externer Link: Terminvergabe am Landratsamt Ansbach

Was erledige ich wo?

Banner Pflegeberatung
Banner Koffer der Vielfalt
Mein Landkreis-Meine Zukunft
© Landratsamt Ansbach 
KfZ-Aufrufanlage
der Kfz-Zulassungsstelle
AbfallAppBanner
Anleitung-Handhabung-Wheelmap
Bildungsportal Landkreis Ansbach
© BeTa-Artworks - Fotolia 
Externer Link: http://www.metropolregionnuernberg.de/
© metropolregion