Hilfsnavigation




Weiter geht's auf der B 25 - Ortsumfahrung Greiselbach Bauabschnitt 2


Das Staatliche Bauamt Ansbach wird voraussichtlich ab dem 31. März 2020 die Arbeiten am zweiten Bauabschnitt der Ortsumfahrung Greiselbach durchführen. Dies betrifft die Fahrbahn der bestehenden Bundesstraße. Für die notwendige Verlegung einer Fernwasserleitung und den anschließenden Straßenneubau wird die Bundesstraße zwischen Greiselbach und der Anbindung der St 1076 nach Rühlingstetten bis Mitte 2020 voll gesperrt. Der überörtliche Verkehr zwischen Dinkelsbühl und Nördlingen wird, wie bereits 2018, in beiden Richtungen über Wassertrüdingen und Oettingen umgeleitet.

Mitte 2019 wurde mit der Errichtung der Brücke über die Bahnlinie und den Erdarbeiten im nördlichen Teil der Baumaßnahme begonnen. Diese Fortschritte sind auf der Baustelle bereits gut zu erkennen.

Für die Verlegung der Fernwasserleitung und den Straßenneubau auf der bestehenden Straßentrasse im südlichen Baustellenteil ist es nun notwendig, die Bundesstraße 25 voll zu sperren und den Verkehr weiträumig umzuleiten. Die Umleitung ist ausgeschildert. Danach wird der Verkehr wieder über die bestehende Umfahrung am nördlichen Teil der Baustelle vorbeigeleitet und die Umleitung aufgehoben. Die Gesamtfertigstellung der Baumaßnahme und damit die Vollendung des Lückenschlusses ist für Mitte 2021 geplant. Für den örtlichen Verkehr wird eine Umleitung über die St 1076 Rühlingstetten – Tannhausen – L 3210/AN 46 Mönchsroth – St 2385 Wilburgstetten eingerichtet. (Quelle: Staatliches Bauamt Ansbach)

Hier finden Sie die Baustellen mit größeren Auswirkungen auf den Straßenverkehr im Landkreis Ansbach.
Zudem können Sie über die Internetseite "Bayerninfo" der bayerischen Straßenbauverwaltung die Verkehrslage für Bayern beziehungsweise den Landkreis Ansbach einsehen. Dort finden Sie auch Baustellen des Staatlichen Bauamtes Ansbach.

Externer Link: BayernInfo
© Bayerisches Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr 

für Unterwegs

Externer Link: AppBanner_ReiseundVerkehr_de
© Bayerisches Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr 

hier geht es zur BayernInfo App