Hilfsnavigation


Ihr Besuch am Landratsamt Ansbach

Bitte beachten!

Das Landratsamt Ansbach ist telefonisch und per E-Mail für die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger erreichbar, Publikumsverkehr im Landratsamt Ansbach und seinen Außenstellen erfolgt soweit möglich nur mit Terminvereinbarung. Davon ausgenommen ist die Führerschein- und Zulassungsstelle in Ansbach. Dort kann eine Wartemarke neben dem Haupteingang gezogen werden. Wer seine Zulassungsangelegenheiten bequem von zuhause aus erledigen kann, sollte die Online-Dienste des Bürgerserviceportals nutzen.

Für Gremiensitzungen gelten die Regelungen des Konzepts für Sitzungen während der Corona-Pandemie:.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und für Ihre Mithilfe!











Kreisheimat- und Kreisarchivpflegertreffen im Landratsamt Ansbach


Die ehrenamtlichen Kreisheimat- und Kreisarchivpfleger des Landkreises Ansbach haben eine wichtige gesellschaftliche Aufgabe, denn sie bewahren das überlieferte Kulturgut in seiner ganzen Vielfalt. Durch ihr Wirken sollen breite Bevölkerungskreise angesprochen werden und damit dies auch gelingt, treffen sich die ausgewiesenen Fachleute alljährlich zum Erfahrungs- und Gedankenaustausch im Landratsamt.

Das diesjährige Treffen hatte ein kulturelles Highlight parat, denn mit der Bilderausstellung „Wehrkirchen“ des Kreisheimatpflegers Edmund Zöller, die im Foyer des Landratsamtes aufgebaut wurde, konnte ein spannender Einblick in die Geschichte der befestigten Kirchen im Landkreis gegeben werden. Landrat Dr. Ludwig dankte dem 94-jährigen für seinen Elan und Einsatz: „Ihr großes Engagement steht stellvertretend für unsere Kreisheimatpfleger. Die Pflege unserer Geschichte und Kultur ist wichtig und trägt zur Identität der Region bei. Der Erhalt der Vergangenheit hängt vom Herzblut der Menschen ab. Dafür danke ich Ihnen und allen anderen Pflegern für den unermüdlichen Einsatz.“

Mit Hans-Dieter Deinhardt und Mathias G. Probst wurden zwei verdiente Kreisheimatpfleger auf eigenen Wunsch von Ihrer Tätigkeit entbunden. „Ihre Arbeit hat vielen Mitbürgern die fränkische Heimat ein Stück weit näher gebracht. Dies verdient höchste Anerkennung“, so Landrat Dr. Ludwig. Für Mathias G. Probst wurde Axel Fahl als Nachfolger und als Kreisheimatpfleger für Vor- und Frühgeschichte für das Tätigkeitsgebiet „ehemaliger Landkreis Rothenburg o.d.T.“ ernannt. Der 52-jährige aus Colmberg wird zukünftig für den Kulturerhalt, insbesondere im Bereich der Bodendenkmalpflege beitragen. Der Bereich Herrn Deinhardts, der sich mit der Vor- und Frühgeschichte, u.a. in der Verwaltungsgemeinschaft Dentlein am Forst, beschäftigte, ist vorerst vakant und soll neu besetzt werden. Interessierte können sich an den Fachbereich Organisation und Gremienbetreuung im Landratsamt Ansbach, Frau Elsbeth Schmidt, Telefonnummer 0981/468-1060, wenden.

Banner Ukraine-Hilfe
Zensus 2022
Zensus 2022
© tonktiti - stock.adobe.com 

2. Jubiläumsausgabe 2022
Tourismusverband Romantisches Franken mit neuer Webseite
Bürgerhotline des Gesundheitsamtes
Banner Coronatest
Externer Link: Terminvergabe am Landratsamt Ansbach

Was erledige ich wo?

Banner Pflegeberatung
Banner Koffer der Vielfalt
Mein Landkreis-Meine Zukunft
© Landratsamt Ansbach 
KfZ-Aufrufanlage
der Kfz-Zulassungsstelle
AbfallAppBanner
Anleitung-Handhabung-Wheelmap
Bildungsportal Landkreis Ansbach
© BeTa-Artworks - Fotolia 
Externer Link: http://www.metropolregionnuernberg.de/
© metropolregion