Hilfsnavigation




Inzidenzabhängiger Betrieb von Schulen und Tagesbetreuung

16.03.2021

Bild vergrößern: 93b10235-a169-4375-b8f5-f5a95450d258
Die Zwölfte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (12. BayIfSMV) sieht für den Betrieb von Schulen und Tagesbetreuungen vor, dass die zuständige Kreisverwaltungsbehörde jeweils am Freitag jeder Woche die für den betreffenden Landkreis oder die kreisfreie Stadt maßgebliche Inzidenzeinstufung nach dem jeweils aktuellen Stand der Veröffentlichung des Robert Koch-Instituts bestimmt und amtlich bekannt macht (vgl. § 18 Abs. 1 Satz 4 sowie § 19 Abs. 1 Satz 3 der 12. BayIfSMV).
Die für den Inzidenzbereich maßgebliche Regelung gilt dann für den betreffenden Landkreis ...mehr


Aussetzung von Impfungen mit Vakzin der Firma AstraZeneca

15.03.2021

Bild vergrößern: Impfung
Das Bundesgesundheitsministerium gab heute bekannt, dass Impfungen gegen SARS-CoV-2 mit dem Impfstoff der Firma AstraZeneca vorerst deutschlandweit ausgesetzt werden.
Im Impfzentrum für Landkreis Ansbach und Stadt Ansbach bleiben vereinbarte Impftermine aktuell bestehen. Personen, für welche der Impfstoff von AstraZeneca vorgesehen war, erhalten ersatzweise den Impfstoff der Firmen Moderna oder BioNTech.
Aktuell werden noch keine Zweitimpfungen mit dem Vakzin der Firma AstraZeneca durchgeführt, der Zeitraum zwischen Erst- und Zweitimpfung beträgt hier zwölf Wochen. Nähere ...mehr


Erste Impfungen durch Hausärzte

13.03.2021

Bild vergrößern: Impfung
Die Impfung gegen Corona durch den eigenen Hausarzt ist ein wichtiges Anliegen der Bevölkerung, insbesondere im ländlichen Raum mit weiten Wegen. Sie ist wohnortnah und kann in vertrauter Umgebung in der Praxis oder bei Hausbesuchen erfolgen.
Bisher war dies aufgrund geringer Impfstoffmengen, Transportproblemen bei bestimmten Impfstoffen und den staatlich betriebenen Impfzentren nicht vorgesehen. Seit Wochen haben Landrat Dr. Jürgen Ludwig und Oberbürgermeister Thomas Deffner daher gemeinsam mit ihren Kollegen aus Mittelfranken sich gegenüber dem Freistaat ...mehr


Betreiber- und Nummernwechsel bei der Impfhotline für Landkreis Ansbach und Stadt Ansbach

13.03.2021

Bild vergrößern: Logo Bayerisches Impfzentrum Landkreis Ansbach
Aufgrund steigender Impfzahlen und einigen Kritikpunkten in der Vergangenheit, z.B. fehlerhafte Auskünfte, mangelhafte Qualität der erfassten Datensätze, sind Landratsamt Ansbach und Stadt Ansbach übereingekommen, einen neuen Betreiber für die Impfhotline zu verpflichten.
Ab Montag, den 15. März 2021 – 8.00 Uhr, ist die Hotline des Impfzentrums für Landkreis Ansbach und Stadt Ansbach unter der neuen Telefonnummer 0981/81824040 erreichbar.
Täglich von 8 bis 18 Uhr beantworten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hotline Fragen rund um das Thema Impfen. Neuer Betreiber ...mehr


Impfungen von Grundschul- und Kitapersonal gestartet

13.03.2021

Bild vergrößern: Impfung
Am vergangenen Freitag, den 12.03.2021, wurde in der Marktgemeinde Dietenhofen das Personal von zwei Kindertagesstätten sowie einer Grundschule, insgesamt 52 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, gegen SARS-CoV-2 geimpft. Der Start der Impfungen des Grundschul- sowie Kitapersonals verlief reibungslos. Ein mobiles Impfteam des Impfzentrums für Landkreis Ansbach und Stadt Ansbach führte die Impfungen vor Ort durch und wurde seitens des gemeindlichen Impfkoordinators, Geschäftsleiter Bernd Wimmer, bei der Organisation vor Ort unterstützt.
Durch die heutige durch das Bundesgesundheitsministerium angeordnete ...mehr


Geflügelpest - Aufstallungspflicht für Geflügel im Landkreis Ansbach

11.03.2021

Bild vergrößern: Schild Geflügelpest
Mit heutiger Wirkung (11.03.2021) wird zu den schon im Februar dieses Jahres veranlassten Biosicherheitsmaßnahmen (Desinfektionsmöglichkeiten) auch die Aufstallung von Hausgeflügel für den gesamten Landkreis Ansbach verfügt.
Die Stallpflicht gilt für Hausgeflügel wie z.B. Enten, Gänse, Puten/Truthühner und andere Hühnervögel wie Huhn, Pfau, Fasan, Perlhuhn, jedoch nicht für Tauben.
Unter einem „Stall“ ist entweder ein festes, verschlossenes Gebäude, Schuppen, Scheune usw. zu verstehen, aber auch eine nach außen dichte Voliere aus Maschendraht, deren obere Abdeckung seitlich übersteht ...mehr


Diskrepanz veröffentlichter Corona-Fallzahlen - Gesundheitsamt Ansbach meldet tagesaktuelle Zahlen

11.03.2021

Bild vergrößern: Informationen zum Coronavirus
Das Gesundheitsamt Ansbach, zuständig für Landkreis Ansbach und Stadt Ansbach, meldet automatisiert und fortlaufend von Montag bis Sonntag die positiv auf SARS-CoV-2 getesteten Personen an das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Umwelt (LGL). Durch dieses werden die Zahlen dann an das Robert-Koch-Institut (RKI) weitergeleitet. Auf die Weiterleitung wie auch den Zeitpunkt der Veröffentlichung der Zahlen seitens des LGL wie auch des RKI hat das Gesundheitsamt Ansbach keinen Einfluss.
Zur Bestimmung des 7-Tage-Inzidenzwertes und der ...mehr


Siegerfotos des Wettbewerbs "Frauenpower made im Landkreis Ansbach" stehen fest

11.03.2021

Bild vergrößern: Siegerfotos des Wettbewerbs
Unter dem Titel „Frauenpower made im Landkreis Ansbach“ initiierten die Gleichstellungsstelle und die Kommunale Jugendarbeit des Landkreises Ansbach anlässlich des internationalen Frauentages einen Fotowettbewerb. Gesucht wurden Bilder die ausdrücken, was Frau oder Mädchen sein ausmacht. Die Siegerinnen des Wettbewerbs stehen nun fest.
„Wir haben uns sehr über die gute Resonanz und die zahlreichen Einsendungen gefreut. Die rund 70 eingeschickten Bilder zeigen eindrucksvoll die vielseitigen Facetten der Weiblichkeit und des Frauenbildes“, so die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises ...mehr


Keine Verkürzung der Quarantäne bei privat durchgeführtem Corona-Schnelltest

05.03.2021

Bild vergrößern: Corona Schnelltest
Selbsttests, Laientests oder privat durchgeführte Corona-Schnelltests ermöglichen keine vorzeitige Beendigung einer Quarantäne bzw. Isolation nach der AV Isolation vom 25. Februar 2021, Az. GZ6a-G8000-2021/505-8. Die positiv getestete Person ist verpflichtet, sich beim zuständigen Gesundheitsamt zu melden und über das Testergebnis, die Art der Testung (PCR-Test oder Antigentest) und das Datum des Tests zu informieren.
Personen, deren privat durchgeführter Corona-Schnelltest ein positives Ergebnis aufzeigt, werden gebeten sich unverzüglich an ihren Hausarzt zu wenden und einen PCR-Test durchführen zu lassen. ...mehr


Deutliche Erhöhung der Corona-Impfungen

05.03.2021

Bild vergrößern: Logo Bayerisches Impfzentrum Landkreis Ansbach
Die Anzahl der täglich durchgeführten Impfungen im Impfzentrum für Landkreis Ansbach sowie Stadt Ansbach hat sich auf Grund gestiegener Impfstofflieferungen deutlich erhöht. Seit Mittwoch, den 03.03.2021, werden täglich rund 500 Personen geimpft, zuvor waren es etwa 250 bis 300 Personen täglich. Insgesamt wurden seit Impfstart im Januar diesen Jahres 16.179 Impfdosen verabreicht, wovon 6.072 Dosen bereits Zweitimpfungen sind. Für die kommende Woche (KW 10) sind 2.688 Dosen des Vakzins der Firma BioNTech sowie 1.000 ...mehr


Bayerische Impfkommission nimmt Arbeit auf

03.03.2021

Bild vergrößern: Impfung
Am 1. März nahm die Bayerische Impfkommission ihre Arbeit auf. Um eine schnellstmögliche und gerechte Impfstoffverteilung sicherzustellen, können Bürgerinnen und Bürger mit seltenen Erkrankungen ab sofort einen Antrag auf Einzelfallprüfung für eine frühere Corona-Schutzimpfung stellen. Damit wird eine bisher vorhandene Lücke bei der Impf-Priorisierung geschlossen.
Die Coronavirus-Impfverordnung benennt zahlreiche Krankheitsbilder, die zu einer Impfung in der jeweiligen Priorisierungsstufe berechtigen. Diese Aufzählung ist jedoch nicht abschließend, da auch weitere, teilweise seltene Krankheiten ein erhöhtes Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf bei ...mehr


Registrierung und Terminvergabe im Impfzentrum Ansbach

01.03.2021

Keine Auswahlmöglichkeit des Corona-Impfstoffs für Impfwillige
Gemäß den Vorgaben der Verordnung zum Anspruch auf Schutzimpfung gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 (Coronavirus-Impfverordnung – CoronaImpfV) des Bundesgesundheitsministeriums sollen aufgrund der aktuellen Empfehlung der Ständigen Impfkommission beim Robert Koch-Institut Personen, die das 18. Lebensjahr vollendet und das 65. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, vorrangig mit dem Impfstoff des Herstellers AstraZeneca versorgt werden. Andere Personen sollen bei der Versorgung mit den übrigen Impfstoffen (derzeit im Impfzentrum Ansbach ...mehr


Ausweitung des Online-Services der Führerschein-/ und Zulassungsstelle

26.02.2021

Bild vergrößern: Online-Services der Führerschein-/ und Zulassungsstelle
Zur Optimierung des bisherigen Angebots der Führerschein- und Zulassungsstelle des Landratsamtes Ansbach, wurde ein neues Besucher-Management-System eingeführt. Durch dieses System ist ab 1. März 2021 auch eine Online-Terminvereinbarung möglich. Die Kundinnen und Kunden der Führerschein- und Zulassungsstelle profitieren, denn mit der Reservierung eines Online-Termins wird der Besuch im Landratsamt Ansbach planbarer und Wartezeiten verkürzen sich.
Selbstverständlich sind am Standort Ansbach in der Crailsheimstraße auch weiterhin spontane Besuche mit Hilfe der Wartenummernvergabe möglich. In den Dienststellen Dinkelsbühl, Feuchtwangen und ...mehr


Equal Pay Day 2021 - Quiz

22.02.2021

Bild vergrößern: Equal Pay Day 2021
Der Equal Pay Day ist ein Internationaler Aktionstag für die gleiche Bezahlung von Frauen und Männern. Die beiden Gleichstellungsbeauftragten von Landkreis Ansbach und Stadt Ansbach sowie die Agentur für Arbeit Ansbach-Weißenburg, haben dazu ein kleines Quiz vorbereitet.
Wie gut wissen Sie über Hintergründe und Ursachen der Lohnlücke Bescheid? Testen Sie Ihr Wissen! Es geht um den sogenannten „Gender Pay Gap“ mit derzeit 19 % in Deutschland. Er stellt die prozentuale Differenz im durchschnittlichen Bruttostundenverdienst von Männern und Frauen ...mehr


Registrierung und Terminvergabe im Impfzentrum Ansbach

22.02.2021

Bild vergrößern: Logo Bayerisches Impfzentrum Landkreis Ansbach
Da für die Registrierung und Terminvergabe für eine Corona-Impfung die Software BayIMCO des Freistaates Bayern zu verwenden ist und diese für die Bewältigung hoher Impfzahlen und für eine planungssichere Terminierung der Impfungen ausgelegt wurde, sind individuelle Terminvereinbarungen nur sehr eingeschränkt möglich.
Telefonisch bereits fest vergebene Termine an impfberechtigte Personen (aktuell über 80-Jährige) können nachträglich nicht mehr verändert werden, z.B. um mehrere Termine von Eheleuten oder Verwandten zusammenzulegen. Bereits vergebene Termine können notfalls storniert und zu einem späteren ...mehr


Veranstaltungen

< September 2019 * >
KWMoDiMiDoFrSaSo
35             01
36 02 03 04 05 06 07 08
37 09 10 11 12 13 14 15
38 16 17 18 19 20 21 22
39 23 24 25 26 27 28 29
40 30            

Kommentar

Feedback