Hilfsnavigation




Rund 4,7 Millionen Euro für Straßenunterhalt der Kommunen im Landkreis Ansbach


Die 58 Städte, Märkte und Gemeinden des Landkreises Ansbach erhalten für den Straßenunterhalt im Jahr 2018 insgesamt rund 4,7 Millionen Euro vom Freistaat Bayern. Seit 2014 hat sich die Straßenunterhaltungspauschale des Freistaates Bayern für den Landkreis Ansbach kontinuierlich erhöht. „Der Straßenunterhalt ist für die Sicherheit der Straßen und damit eine gesicherte Mobilität der Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Ansbach wesentlich. Rund 2.687 Kilometer Gemeindestraßen im Landkreis Ansbach können auch mit Hilfe dieser Gelder ordnungsgemäß erhalten werden“, freut sich Landrat Dr. Jürgen Ludwig. Das Landratsamt Ansbach hat die Zuwendungsbescheide bereits an die Kommunen übermittelt. In den nächsten Tagen wird das Geld über die Staatsoberkasse Landshut angewiesen.

Betrug die Straßenunterhaltungspauschale im Jahr 2014 noch rund 4,1 Millionen Euro, waren es im Jahr 2016 bereits rund 4,3 Millionen Euro. Allein im Vergleich zum vergangenen Jahr hat sich die Höhe der staatlichen Pauschale für den Straßenunterhalt um 8,96 Prozent erhöht. Die Unterhaltungspauschale wird bayernweit allen Kommunen aufkommensunabhängig als Festbetrag gewährt. Basis ist die im Jahr 2014 ermittelte Kilometerlänge der Straßen in den Kommunen.

Veranstaltungen

< November 2019 * >
KWMoDiMiDoFrSaSo
44         01 02 03
45 04 05 06 07 08 09 10
46 11 12 13 14 15 16 17
47 18 19 20 21 22 23 24
48 25 26 27 28 29 30  

Kommentar

Feedback