Hilfsnavigation




Kreistag verabschiedet Haushalt für das Jahr 2020


Am 13. Dezember verabschiedete der Kreistag des Landkreises Ansbach den Haushalt für das Jahr 2020 in Höhe von rund 232,1 Millionen Euro. Der Verwaltungshaushalt umfasst rund 206,8 Millionen Euro und der Vermögenshaushalt rund 25,3 Millionen Euro.

„Der Kreishaushalt 2020 führt viele positive Ansätze aus dem Jahr 2019 fort und bringt neue Themen auf den Weg. So sind allein für den Themenbereich Gesundheit und Soziales 77 Millionen Euro vorgesehen. Auch die sehr gute Bildungslandschaft ist zu einem Markenzeichen des Landkreises Ansbach geworden und das soll auch so bleiben. Im Gesamthaushalt 2020 sind rund 34 Millionen für die 27 Schulen des Landkreises Ansbach vorgesehen. Dazu ist die Sanierung von 34 der rund 600 Kilometer Kreisstraßen geplant. Zudem wird der Schuldenstand trotz kräftiger Investitionen weiterhin deutlich sinken und der Hebesatz für die Kreisumlage kann weiter gesenkt werden“, betonte Landrat Dr. Ludwig im Rahmen seiner Haushaltsrede.

Bei einer planmäßigen Umsetzung des Haushaltes wird der Schuldenstand von 35,08 Millionen Euro aus dem Jahr 2019 auf 30,02 Millionen Euro und damit um 5 Millionen Euro reduziert. Ende 2014 lag der Schuldenstand noch bei 58,29 Millionen Euro. Der Hebesatz für die Kreisumlage konnte seit 2018 von 48,35 Prozent auf 45,85 Prozent im Jahr 2020 und damit um 2,5 Punkte gesenkt werden.

Haushaltsrede 2020 von Landrat Dr. Jürgen Ludwig

Veranstaltungen

< Juli 2020 * >
KWMoDiMiDoFrSaSo
27     01 02 03 04 05
28 06 07 08 09 10 11 12
29 13 14 15 16 17 18 19
30 20 21 22 23 24 25 26
31 27 28 29 30 31    

Kommentar

Feedback