Hilfsnavigation




Großes Engagement beim Technischen Hilfswerk gewürdigt


Ob als Ausbildungsbeauftragter, Kraftfahrer oder Maschinist – im Landratsamt Ansbach wurden nun drei Männer geehrt, die sich im außergewöhnlichen Maße durch ihr großes Engagement beim Technischen Hilfswerk (THW) verdient gemacht haben. Landrat Dr. Jürgen Ludwig überreichte Ehrenzeichen und Urkunden im Auftrag des bayerischen Innenministers Joachim Hermann an Johann Augsburger aus Dinkelsbühl, Helmut Kunder aus Wittelshofen und Horst Leixner aus Langfurth. Die hohe staatliche Auszeichnung ist Würdigung für jahrzehntelange Verdienste und eine große Anerkennung.

Bei der Feierstunde im Landratsamt, bei der auch Bundestagsabgeordneter Artur Auernhammer und der Abgeordnete des Bayerischen Landtags Manuel Westphal zu Gast waren, hob Landrat Dr. Ludwig die große Bedeutung des Ehrenamts hervor. „Die Gesellschaft ist ohne nicht vorstellbar. Ehrenamtliches Engagement bietet persönliche Erfüllung, begeistert und macht Spaß. Die drei Geehrten agieren weit über das normale Maß hinaus und haben durch ihren jahrzehntelangen Dienst eine beachtliche Lebensleistung erbracht.“ Bundestagsabgeordneter Auernhammer dankte den Ausgezeichneten von Herzen: „Sie haben Großartiges vollbracht und sind ein Vorbild für junge Menschen. In unserer schnelllebigen Gesellschaft stehen Sie mit Ihrem Einsatz für Kontinuität.“ Dies unterstrich auch der Landtagsabgeordnete Westphal: „Sie alle sind Kämpfer für eine gute Sache und übernehmen Verantwortung für andere. Unsere Gesellschaft wäre ohne Menschen wie Sie nicht vorstellbar.“

Für 40 Dienstjahre beim Technischen Hilfswerk wurde Horst Leixner geehrt. Er begann seine Tätigkeit im Jahr 1979 im Ortsverband Feuchtwangen. Dabei schloss er Bereichsausbildungen für Atemschutz, Motorsäge, Bergung und Sprechfunker erfolgreich ab. Darüber hinaus ist er seit 2005 als Kraftfahrer tätig. Seit diesem Jahr engagiert sich Horst Leixner in der Notversorgung und Notinstandsetzung.
Johann Augsburger und Helmut Kunder traten im Jahr 1969 dem THW-Ortsverband Dinkelsbühl bei. Während ihrer 50-jährigen Tätigkeit haben sie verschiedene Qualifikationen erworben. Johann Augsburger absolvierte Bereichsausbildungen für Kraftfahrer, Bergung und Sprechfunker. Seit 2006 ist er als Ausbildungsbeauftragter tätig. Helmut Kunder erweiterte seine Kenntnisse in Fachausbildungen für Bergung, Infrastruktur und Zugtrupp. Seit 10 Jahren unterstützt er seine Einheit als Fachhelfer. Zuletzt erwarben beide Herren Fähigkeiten im Bereich Notversorgung und Notinstandsetzung.

Veranstaltungen

< Juli 2020 * >
KWMoDiMiDoFrSaSo
27     01 02 03 04 05
28 06 07 08 09 10 11 12
29 13 14 15 16 17 18 19
30 20 21 22 23 24 25 26
31 27 28 29 30 31    

Kommentar

Feedback