Hilfsnavigation




Impfschutz statt Masern-Erkrankung - Impf-Hotline im Gesundheitsamt am 20. April


Im Rahmen der 4. Bayerischen Impfwoche, die unter dem Motto „Impfschutz statt Masern-Erkrankung“ stattfindet, bietet das Gesundheitsamt des Landkreises Ansbach und der Stadt Ansbach am 20. April 2016 von 10.00 – 16.00 Uhr eine Impf-Hotline an.

Unter der Telefonnummer 0981- 468 7001 können dabei Fragen zu allen Impfungen, auch Reiseimpfungen gestellt werden. „Wer sich impfen lässt, trägt zum Schutz von sich und anderen bei. Dies ist ein Beitrag zur Gesundheit vieler und vermindert die Gefahr einer Ansteckung durch Viren“, erläutert die neue Leiterin des Gesundheitsamtes, Frau Dr. Lenz. Die Gesundheitsämter beraten während der Bayerischen Impfwoche vom 18. bis 24. April 2016 verstärkt zu allen Impffragen – nicht nur zu Masern. Wer sicher gehen möchte, ausreichend geimpft zu sein, kann den Impfpass im nächsten Gesundheitsamt in der Impfsprechstunde überprüfen lassen.

Die Bayerische Impfwoche macht darauf aufmerksam, wie wichtig die Impfung gegen Masern ist. Jugendliche und junge Erwachsene sind oft nicht ausreichend geimpft und erkrankten daher in den vergangenen Jahren gehäuft. In ganz Bayern finden vom 18. bis 24. April Aktionen statt, um die Bevölkerung aufzuklären. Die Bayerische Landesarbeitsgemeinschaft Impfen (LAGI) ist Initiator dieser Impfwoche.

Landrat
Dr. Jürgen
Ludwig
Foto Landrat Dr. Jürgen Ludwig
Bundestagswahl 2017 - Wahlkreis Ansbach
http://www.landkreis-ansbach.de/layout/lk_ansbach/elkat_10-16/html5.html

Banner Wohnungsleitfaden

AbfallAppBanner

Pool der Hilfen

Anleitung-Handhabung-Wheelmap
Hier finden Sie Informationen zum Thema Asyl
© Robert Kneschke 
Bildungsportal Landkreis Ansbach
© BeTa-Artworks - Fotolia 
Externer Link: Bündnis für Familie im Landkreis Ansbach
Externer Link: http://www.metropolregionnuernberg.de/