Hilfsnavigation




Gelungener Berufsstart im Landratsamt Ansbach


Zwei junge Frauen und einen jungen Mann begrüßte Landrat Dr. Jürgen Ludwig am ersten Tag ihrer Ausbildung im Landratsamt Ansbach: „Die Ausbildung ist eine wichtige Phase in Ihrem Leben, da Sie hier das nötige Handwerkszeug für Ihr späteres Arbeitsleben vermittelt bekommen“. Dabei gehe es dem Landrat neben fachlichem und rechtlichem Wissen auch um die Vermittlung sozialer Kompetenzen, die für den späteren Umgang der Fachkräfte mit den Bürgern sehr wichtig seien. 

Landrat Dr. Ludwig nahm sich Zeit, um mit den zukünftigen Verwaltungsfachangestellten ins Gespräch zu kommen, mehr über ihren Werdegang zu erfahren und auch, warum sie sich für den Landkreis Ansbach als Arbeitgeber entschieden haben. So berichtete die 18-jährige Eva Weick aus Dinkelsbühl, dass sie durch die Ausbildungsbörse in Feuchtwangen auf die Berufsausbildung im Landratsamt aufmerksam geworden sei. Für sie war ausschlaggebend, dass sie mit Menschen arbeiten könne, gleichzeitig aber auch eng mit ihrer Heimat verbunden sei.
 
Derzeit absolvieren 21 junge Menschen ihre Ausbildung im Landratsamt Ansbach. Dazu zählen 11 Anwärterinnen und Anwärter für die Beamtenlaufbahn, 8 Verwaltungsfachangestellte, 1 Fachinformatiker sowie 1 Bauzeichnerin. Informationen zu einem Schnupperpraktikum und der Ausbildung am Landratsamt können unter anderem auf der Informationsmesse "Ausbildung & Beruf 2013" in Feuchtwangen am 10. Oktober 2013 eingeholt werden. Dort können Interessierte direkten Kontakt zu den Auszubildenden und der Ausbildungsbetreuung aufnehmen.

Landrat
Dr. Jürgen
Ludwig
Foto Landrat Dr. Jürgen Ludwig
Bundestagswahl 2017 - Wahlkreis Ansbach
http://www.landkreis-ansbach.de/layout/lk_ansbach/elkat_10-16/html5.html

Banner Wohnungsleitfaden

AbfallAppBanner

Pool der Hilfen

Anleitung-Handhabung-Wheelmap
Hier finden Sie Informationen zum Thema Asyl
© Robert Kneschke 
Bildungsportal Landkreis Ansbach
© BeTa-Artworks - Fotolia 
Externer Link: Bündnis für Familie im Landkreis Ansbach
Externer Link: http://www.metropolregionnuernberg.de/