Hilfsnavigation

A B C D E F G H I J K L M N O P QR S T U V W XYZ Alle
 

Bekämpfung der Varroatose

Ansprechpartner

Sachgebiet 81 - Veterinäramt
stellv. Sachgebietsleitung
Crailsheimstraße 64
91522 Ansbach
Telefon:  (0981) 468-8001
Fax:  (0981) 468-8009
E-Mail:  veterinaeramt@landratsamt-ansbach.de
Internet:  www.landkreis-ansbach.de
Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren


Im Landkreis Ansbach ist die Varroamilbe (Varroa destructor) flächenhaft verbreitet. Damit ist davon auszugehen, dass jedes Bienenvolk mit Varroamilben befallen ist.

Das Landratsamt Ansbach hat daher am 03.03.2017 folgende an alle Imker im Landkreis Ansbach gerichtete Allgemeinverfügung erlassen:

I. Die Behandlung sämtlicher Bienenvölker im Landkreis Ansbach gegen Varroamilben wird angeordnet. Die Behandlungen sind in Abhängigkeit vom Präparat und der Witterung nach Trachtende nach der letzten Honigentnahme bis Frühwinter 2016 mit einem zugelassenen Mittel durchzuführen.

II. Ziffer I. gilt nicht für Imker, die beim Landratsamt Ansbach die Durchführung eines Versuchs zur Varroaresistenzzucht angezeigt haben und denen vom Landratsamt Ansbach schriftlich bestätigt wurde, dass Gründe der Tierseuchenbekämpfung nicht entgegenstehen.

III. Diese Anordnung gilt am Tage nach ihrer öffentlichen Bekanntmachung als bekannt gegeben.

IV. Für diese Anordnung werden keine Kosten erhoben.

Der Bescheid kann mit seiner Begründung während der üblichen Geschäftszeiten im Landratsamt Ansbach, Gebäude 2, Crailsheimstr. 64, II. Stock, Zimmer 2.02, eingesehen werden. 
 

 

Landkreiswappen

LandkreiswappenIm Gebiet des Landkreises Ansbach liegen die drei ehemaligen Reichsstädte Rothenburg o. d. Tauber, Dinkelsbühl und Feuchtwangen. Sie sind im Kreiswappen durch den Reichsadler vertreten. Die Zugehörigkeit des Ansbacher Gebietes zum Territorium der Nürnberger Burggrafen und späteren Markgrafen von Brandenburg-Ansbach wird durch die sogenannte Hohenzollern-Vierung dokumentiert. Als allgemeines Symbol für Franken wurde zusätzlich der fränkische Rechen in das Landkreiswappen aufgenommen.

Kommentar

Feedback