Hilfsnavigation

Was sind die Aufgaben


Die Gleichstellungsbeauftragte hat die Aufgabe, den Vollzug des Bayerischen Gleichstellungsgesetzes zu fördern und umzusetzen.

Sie setzt sich daher insbesondere für die Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern, für die Chancengleichheit von Frauen und Männern und für die bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein.

Wer kann sich an Sie wenden?

Die kommunale Gleichstellungsbeauftragte ist nicht für die „Gleichstellung mit schwerbehinderten Menschen“ zuständig.

Grundsätzlich: Man kann einen Schwerbehindertenausweis bekommen, wenn ein Grad der Behinderung (GdB) von mindestens 50 festgestellt wurde. Unter bestimmten Voraussetzungen können auch Personen den schwerbehinderten Menschen gleichgestellt werden, bei denen „nur“ ein Grad der Behinderung von 30 oder 40 festgestellt wurde.

Den Antrag und weitere Informationen zu dieser Gleichstellung gibt es bei der Agentur für Arbeit, Eingangszone, Schalkhäuser Straße 40, 91522 Ansbach oder telefonisch Arbeitnehmer-Hotline 0800/4555500.

Schwangerenberatung

Schwangerenberatungsstelle in der Stadt und im Landkreis Ansbach

Familienlandkreis

Externer Link: Bündnis für Familie im Landkreis - Logo

Amt für Jugend und Familie

Amt für Jugend und Familie im Landkreis Ansbach - Logo

Erziehungsberatung

Externer Link: Besuchen Sie die Themenwelten der Eltern-, Jugend- und Familienberatungsstelle.