Hilfsnavigation

A B C D E F G H I J K L M N O P QR S T U V W XYZ Alle
 

Wasserschutzgebiete und Trinkwasserschutzgebiete (Festsetzung) im Landkreis Ansbach

Ansprechpartner

Sachgebiet 43 - Wasserrecht
Sachgebietsleitung
Telefon: (0981) 468-4300
Fax: (0981) 468-18 4319
E-Mail schreiben
E-Mail schreiben
Website
Kontaktformular

Informationen zu Ihrem Thema


Wasserschutzgebiete garantieren nicht nur naturreines Wasser. Sie schützen auch die Umwelt und dienen letztlich dem Verbraucherschutz. Aufbauend auf dem allgemeinen flächendeckenden Grundwasserschutz werden zum besonderen Schutz des Trinkwassers die empfindlichen und fassungsnahen Bereiche des Einzugsgebiets einer Wassergewinnung als Wasserschutzgebiet festgesetzt. Innerhalb eines Wasserschutzgebiets müssen aus Vorsorgegründen erhöhte Anforderungen eingehalten werden. Um die Gefahren und Risiken für das Trinkwasser zu minimieren, müssen die Deckschichten erhalten und z. B. risikobehaftete Anlagen, Nutzungen und Handlungen ausgeschlossen werden. Wesentliche Grundlage ist dazu die hydrologisch fundierte Ermittlung des Wassereinzugsgebiets.

Wasserschutzgebiete bestehen i.d.R. aus drei Schutzzonen: 

  • Zone I (Fassungsbereich)
  • Zone II (engere Schutzzone) und
  • Zone III (weitere Schutzzone), fallweise untergliedert in Zone IIIA und Zone IIIB.

Die Größe der Schutzzonen ergibt sich individuell aus den örtlichen hydrogeologischen Gegebenheiten.

Wasserschutzgebiete im Landkreis Ansbach

Schlauersbach-Immeldorf:

 

Übersichtlageplan (PDF, 536 KB)

Verordnung (PDF, 117 KB)

 

Detaillierte Karten bzw. Lagepläne können im Landratsamt Ansbach, Sachgebiet Wasserrecht, sowie in den Gemeindekanzleien Lichtenau und Wolframs-Eschenbach eingesehen werden.