Hilfsnavigation




Suchergebnis (149 Treffer)

Unwetter hielt Einsatzkräfte im Landkreis in Atem

30.05.2016

Bild vergrößern: Unwetter im Landkreis Ansbach hielt Einsatzkräfte in Atem. Das Bild zeigt die Ausmaße der Unwetters in der Gemeinde Flachslanden.
Am 29. Mai 2016 hielten starke Gewitter, Regenschauer und Schmelzwasser durch Hagelschäden die Feuerwehren im Landkreis Ansbach in Atem, die vom THW und dem BRK unterstützt wurden. Die meisten Einsätze erfolgten im Gemeindegebiet Flachslanden. Besonders betroffen ist der Flachsländer Ortsteil Sondernohe, durch den eine Flutwelle ging. „Wir sind froh, dass trotz vieler überschwemmter Häuser und Straßen, niemand zu Schaden gekommen ist“, betonten Landrat Dr. Jürgen Ludwig und Bürgermeister Hans Henninger vor Ort in Flachslanden. Im Gemeindegebiet Flachslanden waren ... mehr


Schulbuslinie 734 für Gemeindegebiet Flachslanden entfällt

30.05.2016

Bild vergrößern: Verkehrsschild Schulbus
Aufgrund des starken Unwetters vom 29. Mai 2016 sind im Gemeindegebiet Flachslanden einige Straßen gesperrt und nicht befahrbar. Aus diesem Grund entfällt am 30. Mai 2016 die Schulbuslinie 734, die für die Schulbeförderung im Gemeindegebiet Flachslanden zuständig ist.



Zufahrt zum Landratsamt über Hohenzollernring

27.05.2016

Bild vergrößern: Anfahrtskizze Landratsamt über den Hohenzollernring
Aufgrund einer Baustelle ist derzeit die Crailsheimstraße in Ansbach nur als Einbahnstraße befahrbar.
Das Landratsamt Ansbach kann zurzeit nur über den Hohenzollernring (B14) erreicht werden.



Landrat Dr. Ludwig erreicht Verschiebung der Anhörungszeiten

07.01.2016

Bild vergrößern: 151127-infoveranstalt-ehrenamt-lra
Bislang mussten sich Asylantragsteller für die persönliche Anhörung bei der Außenstelle des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) in Zirndorf bis morgens 8.00 Uhr melden. Da dies mit Blick auf die Verkehrsanbindung einiger Kommunen im Landkreis Ansbach den Asylbewerbern selbst und auch ehrenamtlichen und kommunalen Helfern vor Ort erhebliche Schwierigkeiten bereitet hat, hat sich Landrat Dr. Ludwig beim kommissarischen Leiter des BAMF, Frank Jürgen Weise, dafür eingesetzt, dies zu ändern. So ist es nun nach kürzlicher Mitteilung ... mehr


25 Jahre Deutsche Einheit und Partnerschaft

02.10.2015

Bild vergrößern: Die Partnerlandkreise aus Mittelfranken und Baden-Württemberg schenkten dem Erzgebirskreis als Zeichen der Verbundenheit eine Bank aus Holz. (v.l.n.r): Landrat des Landkreises Nürnberger Land, Armin Kroder, Landrat des Landkreises Neustadt a.d. Aisch/Bad Windsheim, Helmut Weiß, Landrat des Erzgebirgskreises, Fank Vogel, Landrat des Landkreises Emmendingen, Hanno Hurth, und der Landrat des Landkreises Ansbach, Landrat Dr. Jürgen Ludwig
„Der Erzgebirgskreis hat in den vergangenen 25 Jahren gezeigt, wie mit viel Mut und Kraft zur Veränderung alte Strukturen durch gemeinsame Anstrengungen umfassend neu gestaltet werden können. Dies dient als Vorbild und Ansporn die gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit gemeinsam anzugehen“, betonte Landrat Dr. Jürgen Ludwig im Rahmen eines Partnerschaftstreffens in Aue. Der Landrat folgte am vergangenen Wochenende gemeinsam mit einer Delegation von Kreisräten und Altlandräten einer Einladung des Partnerlandkreises Erzgebirgskreis anlässlich des 25. Jubiläums der deutschen ... mehr


Arbeitskreis Demographie besichtigt gelungene Innenentwicklung

29.09.2015

Bild vergrößern: Landrat Dr. Jürgen Ludwig und Bürgermeister Rudolf Glas besichtigten mit den Mitgliedern des Arbeitskreises Demographie die erfolgreiche Dorferneuerung mit zahlreichen sanierten Gebäuden
Während viele Ortsteile mit Leerstandsproblemen kämpfen, zeigt der Neusitzer Ortsteil Schweinsdorf wie strategische Innenentwicklung dies abmildern kann. Schweinsdorf sei als Referenzbeispiel ausgesucht worden, um eine erfolgreiche Innenentwicklung zu veranschaulichen, so Landrat Dr. Jürgen Ludwig zu Beginn der Sitzung des Arbeitskreises Demographie. Bürgermeister Rudolf Glas erklärte wie zwischen 1979 bis 2001 im Verfahren Schweinsdorf 2 und insbesondere ab 2005 im Verfahren Schweinsdorf 3 gezielt die beständige Revitalisierung des Ortes in den Blick genommen wurde. „Der Jugend eine Chance geben, die Bevölkerung einbinden, ... mehr


Notunterkunft in Weinberg geht in Betrieb

25.09.2015

Bild vergrößern: Lupe
Das frühere Weinberger Schulhaus der Gemeinde Aurach wird ab Samstag Notunterkunft für bis zu 60 Asylbewerber sein. Die Regierung von Mittelfranken hat dem Landratsamt Ansbach damit in dieser Woche insgesamt weitere rund 150 Flüchtlinge zugeteilt. Im Landkreis Ansbach leben damit aktuell rund 1.300 Asylbewerber, die bislang in staatlichen Gemeinschaftsunterkünften, in vom staatlichen Landratsamt Ansbach angemieteten dezentralen Unterkünften in zahlreichen Gemeinden sowie Notunterkünften, dazu zählt unter anderem das Kloster in Dinkelsbühl, untergebracht wurden.
Das Landratsamt Ansbach versucht so viele Personen wie möglich in dezentralen ... mehr


Freizeiten und Fahrten für Kinder und Jugendliche 2015 auf einen Blick

06.04.2015

Bild vergrößern: Auch im Jahr 2014 bieten Stadt und Landkreis Ansbach wieder Freizeiten & Fahrten für Kinder und Jugendliche an.
Auch in diesem Jahr bietet der Landkreis und die Stadt Ansbach wieder eine Vielzahl an Freizeiten und Fahrten für Kinder und Jugendliche an. Das neue Programm für das Jahr 2015 zeigt alle Erlebnismöglichkeiten auf einen Blick. Die große Bandbreite der Angebote reicht dabei von einer Kinder-Kunst-Woche in der Karolinenschule in Ansbach ab 6 Jahren über das Erlebniszeltlager in Dürrwangen bis hin zu einer Reise nach Irland ab 17 Jahren. Veranstalter sind Jugendverbände, die Verantwortlichen für kirchliche und kommunale Jugendarbeit sowie weitere ... mehr


Jobcenter am 5. Dezember geschlossen

04.12.2014

Die Jobcenter im Landratsamt Ansbach und in Dinkelsbühl bleiben aufgrund der aktuellen Ereignisse am Freitag, 5. Dezember 2014, geschlossen. Dringende Angelegenheiten werden bearbeitet.
Am Montag, 8. Dezember 2014, sind die Jobcenter im Landratsamt Ansbach und in Dinkelsbühl wieder zu den gewohnten Servicezeiten geöffnet. Das Jobcenter in Rothenburg o.d.T. bleibt vorerst geschlossen.



Tödlicher Messerangriff im Jobcenter Rothenburg o.d.T.

03.12.2014

Ein externer Sachverständiger wurde im Jobcenter Rothenburg o.d.T. am 3. Dezember Opfer eines tödlichen Messerangriffs durch einen Kunden. "Wir sind alle tief betroffen und bestürzt über den Angriff. Wir sind in Gedanken bei der Familie des Opfers", so Landrat Dr. Jürgen Ludwig.

Die Mitarbeiter des Jobcenters wurden umgehend von Notfall-Seelsorgern und dem Kriseninterventionsteam des Bayerischen Roten Kreuzes psychologisch betreut. Es gab bislang keinen vergleichbaren Fall im Landratsamt Ansbach, das für das Jobcenter seit dem Jahr 2012 als sogenannte ... mehr


Vom Baby bis zum Teenager

15.09.2014

Bild vergrößern: Vom Baby bis zum Teenager - Alle Veranstaltungen im Herbst 2014 finden Sie hier.
Seit mehr als zehn Jahren finden die Veranstaltungsreihe "Vom Baby bis zum Teenager" statt. Die staatliche anerkannte Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen informiert Eltern und Erzieher dabei über alle Fragen rund um das Aufwachsen vom Kindern und Jugendlichen. Die Veranstaltungen finden von Ende September bis Mitte November in Ansbach, Dinkelsbühl und Rothenburg o.d.T. statt.
Hier finden Sie das aktuelle Programm für die Veranstaltungen in Ansbach im Herbst 2014.
Hier finden Sie das aktuelle Programm für die Veranstaltungen in Rothenburg und ... mehr


Landkreis Ansbach sammelt ab September Alttextilien

18.07.2014

Bild vergrößern: Landkreis Ansbach sammelt ab September Alttextilien
Ab dem 1. September sammelt der Landkreis Ansbach auch Alttextilien und sogenannte stoffgleiche Nichtverpackungskunststoffe (NVP-Kunststoffe). Beides kann zukünftig an den Wertstoffhöfen im Landkreis Ansbach entsorgt werden. Zu den gesammelten Alttextilien zählen beispielsweise ausrangierte Bekleidung, Bettwäsche oder Plüschtiere. Zu den gesammelten NVP-Kunststoffen zählen etwa Blumenkästen, Eimer, Fässer oder Kinderspielzeug. Durch die zusätzlichen Sammlungen erhofft sich der Landkreis Ansbach eine mögliche Absenkung der Abfallgebühren. Die Abfallgebühren im Landkreis Ansbach zählen bereits derzeit zu den niedrigsten in ganz Mittelfranken. Aufgrund der Abgabe des ... mehr


Diabetes bewegt uns - Aktionstag am 5. Juli

02.07.2014

Bild vergrößern: Organisatoren des Aktionstages am 5. Juli (v.l.n.r.): Albrecht Flierl, Johanna Knott, Lisa van der Linden und Philipp Rathsmann.
Am Samstag, 5. Juli, veranstaltet die Gemeindenahe Gesundheitskonferenz und das Gesundheitsamt für Landkreis und Stadt Ansbach einen Aktionstag zum Thema Diabetes. Aufgrund der Stoffwechselerkrankung Diabetes werden derzeit rund eine Million Menschen bayernweit behandelt. Hinzu kommt eine hohe Dunkelziffer von 200.000 bis 400.000 Menschen, die an Diabets mellitus leiden aber dies nicht wissen. Daher hat das Bayerische Staatsministerium in diesem Frühjahr die Iniative "Diabetes bewegt uns" gestartet, die von den Gesundheitsämtern mit Veranstaltungen begleitet wird.
Am Samstag ... mehr


"Erziehen heute": Präsident des Deutschen Lehrerverbands plädiert für Ende des Förderwahns und der Verwöhnung

12.05.2014

Bild vergrößern: Veranstaltung EB und Gesundheitsamt - Helikoptereltern
„Schluss mit Förderwahn und Verwöhnung“ – dafür plädiert Josef Kraus, Gymnasiallehrer und Präsident des Deutschen Lehrerverbandes, am 19. Mai bei einer Veranstaltung der Erziehungsberatungsstelle und des Gesundheitsamtes für Landkreis und Stadt Ansbach.
Immer mehr Eltern scheinen, einer Hubschraubertruppe gleich, allzeit bereit, bei den kleinsten Unwägbarkeiten herbeizustürmen und für ihre Kinder alles ins Lot zu bringen – aus Angst etwas falsch zu machen oder zu versäumen. Die Folge ist: Die Kinder werden unselbständig, unengagiert und maßlos anspruchsvoll. ... mehr


Landkreiszeltlager für Kinder und Jugendliche im August 2014

14.04.2014

Bild vergrößern: Kind mit Zelt
Der Landkreis Ansbach organisiert auch in diesem Jahr für Kinder und Jugendliche eine Erlebniszeltlager in Haslach bei Dürrwangen. Bei dem Zeltlager dreht sich diesmal alles um "Abenteuer in Wald und Wiese". "Die Kinder erwartet ein abwechslungsreiches Programm mit vielen Spielen, Unternehmungen sowie geselligem Beisammensein am Lagerfeuer. Spaß und gute Laune sind hier inklusive“, so Kreisjugenpfleger Paul Seltner.
Das Erlebniszeltlager I ist für Kinder von 8 bis 11 Jahren geeignet, findet vom 17. bis 22. August statt und kostet 110 Euro. Das ... mehr


Veranstaltungen

< Februar 2018 * >
KWMoDiMiDoFrSaSo
05       01 02 03 04
06 05 06 07 08 09 10 11
07 12 13 14 15 16 17 18
08 19 20 21 22 23 24 25
09 26 27 28