Hilfsnavigation




Volkshochschule des Landkreises Ansbach bietet Deutschkurse zur sprachlichen Erstorientierung für Asylsuchende


Im Rahmen des Modellprojektes des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration (StMAS) bietet die Volkshochschule des Landkreises Ansbach vier Deutschkurse mit je 300 Unterrichtsstunden an. „Das Erlernen der deutschen Sprache, die Orientierung im Alltag und die Vermittlung von Werten unserer Gesellschaft ist für die Integration von Asylsuchenden und damit für das Zusammenleben aller Menschen im Landkreises Ansbach enorm wichtig. Deshalb freue ich mich, dass die Volkshochschule des Landkreises Ansbach mit finanzieller Unterstützung des StMAS Erstorientierungskurse durchführen wird“, so Landrat Dr. Ludwig.

Die Kurse richten sich an volljährige Asylsuchende, die leistungsberechtigt sind und bisher keinen Zugang zu Integrationskursen oder anderen Deutschkursen hatten. Sie beinhalten sowohl elementare Deutschkenntnisse als auch Informationen über das Leben in Deutschland. Die Module des Kurses umfassen Themen wie Gesundheit/Medizinische Versorgung, Arbeit, Kindergarten/Schule, Wohnen und Orientierung vor Ort/Verkehr/Mobilität. Ein Modul befasst sich dabei auch explizit mit dem Thema „Wertevermittlung“. Damit bieten diese Kurse den Asylsuchenden eine gute Starthilfe im neuen Lebensumfeld und erleichtern die Orientierung im Alltag, was dankbar angenommen wird. „Die überwiegend jungen Teilnehmer sind in der Regel sehr motiviert und machen schnell Fortschritte. Es ist eine Freude, mit ihnen zu arbeiten“, so die Fachbereichsleiterin für Sprachen und Integration der Volkshochschule Landkreis Ansbach, Ulrike Schwarz.

Die Kurse werden seit März in Feuchtwangen, Rothenburg o.d.T., Schopfloch und in Ansbach angeboten und werden noch bis Ende Juni fortgeführt.

Veranstaltungen

< Dezember 2017 * >
KWMoDiMiDoFrSaSo
48         01 02 03
49 04 05 06 07 08 09 10
50 11 12 13 14 15 16 17
51 18 19 20 21 22 23 24
52 25 26 27 28 29 30 31