Hilfsnavigation




Landrat Dr. Ludwig übergab 10.000 Bayerische Ehrenamtskarte im Landkreis Ansbach


Helga Hellwig aus Wassertrüdingen erhielt aus den Händen von Landrat Dr. Jürgen Ludwig die 10.000ste Bayerische Ehrenamtskarte im Landkreis Ansbach. Diese übergab der Landrat gemeinsam mit Oberbürgermeister Dr. Christoph Hammer und dem Leiter des Projektteams des Bündnisses für Familie, Kreisrat und Bürgermeister Klaus Miosga. Miosga ist zudem Vorstand der Bürgergemeinschaft Hand in Hand Dinkelsbühl Stadt und Land e.V. in dem sich die Geehrte seit 2015 durchschnittlich acht Stunden pro Woche engagiert. Die 60-Jährige hilft anderen Mitgliedern unter anderem im Haushalt und Gartenbereich und übernimmt Fahrdienste. „Der Landkreis Ansbach allein hat mehr als acht Prozent der 120.000 in ganz Bayern verteilten Bayerischen Ehrenamtskarten ausgegeben. Frau Hellwig steht stellvertretend für diese zahlreichen ehrenamtlich engagierten Menschen, die sich einbringen. Dafür möchte ich ihr und allen Helfern herzlich danken“, so Landrat Dr. Jürgen Ludwig. „Unser Leben würde ohne ehrenamtliche Vereine wie beispielsweise Feuerwehr, Rotes Kreuz, andere Hilfsvereine, Sport- oder Jugendvereine nicht funktionieren. Unser Land wäre ohne das Ehrenamt aufgeschmissen“, erklärte Oberbürgermeister Dr. Christoph Hammer. Daher sei es von großer Bedeutung, Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren, zu danken und ihnen große Anerkennung entgegenzubringen.

Helga Hellwig betonte, dass die Auszeichnung für sie symbolisch dafür stünde, dass sie nach einer längeren Krankheit wieder im gesellschaftlichen Leben angekommen sei. „Ich bin der Bürgergemeinschaft unendlich dankbar, dass mir die Chance gegeben wurde, mich wieder einbringen zu können. Bei „Hand in Hand“ ist es einfach toll, dass der Mensch im Vordergrund ist“, erklärte Hellwig. Für Landrat Dr. Ludwig stehe die Bürgergemeinschaft dafür, dass Menschen sich einbringen sowie füreinander und miteinander aktiv seien. Der Vorstand von „Hand in Hand“, Bürgermeister Klaus Miosga, unterstrich, dass mit Helga Hellwig ein sehr fleißiges Mitglied ausgezeichnet werde. Hellwig verkörpere die Werte von „Hand in Hand“ wie Mitmenschlichkeit und soziale Verantwortung. Nur dank solcher Menschen wie Helga Hellwig gelinge es, sich in der bestehenden Form für andere einzusetzen. Elke Held, Kreisrätin und stellvertretene Vorsitzende der Bürgergemeinschaft, freute es besonders, dass eine Frau ausgezeichnet wird: „ Ich bin dankbar für jeden Menschen, der sich im Ehrenamt engagiert. Die Mehrzahl der ehrenamtliche Engagierten, insbesondere im sozialen Bereich, sind dabei Frauen. Dies zeigt auch die Übergabe der 10.000ste Ehrenamtskarte“. Die Mitglieder der Bürgergemeinschaft unterstützen andere bedürftige Mitgliedern bei alltagspraktischen Tätigkeiten, die ihnen selbst schwer fallen“, wie Sabine Hammerl, die gemeinsam mit Michaela Schüttler für die Organisation der Bürgergemeinschaft zuständig ist, betonte. „Wir würden uns sehr über neue Mitglieder freuen und suchen immer Menschen aller Altersgruppen, die sich engagieren möchten“, so Hammerl. Wer Interesse hat, kann sich unter der Telefonnummer 09851-5558020 informieren oder Fragen per E-Mail an info-handinhand@t-online.de stellen.

Für Landrat Dr. Ludwig ist die Bayerische Ehrenamtskarte Ausdruck eines herausragenden Dankes für besonders engagierte Bürgerinnen und Bürger. Neben der blauen Ehrenamtskarte, die drei Jahre gilt, gibt es die unbefristete goldene Ehrenamtskarte unter anderem für Träger des Ehrenzeichens des Bayerischen Ministerpräsidenten. Damit verbunden ist die bayernweite Nutzung von Akzeptanzstellen. Informationen zu den rund 100 Akzeptanzstellen im Landkreis Ansbach sowie zum Erhalt der Ehrenamtskarte finden sich unter www.landkreis-ansbach.de unter der Rubrik Leben im Landkreis/Ehrenamtskarte. Laut Maria Ultsch vom Bündnis für Familie im Landkreis Ansbach, die die Anträge für Ehrenamtskarten bearbeitet, gehen täglich weitere Anträge und auch bereits viele Folgeanträge für die Bayerische Ehrenamtskarte ein. Interessierte können sich unter der Telefonnummer 0981 – 468 5407 oder per E-Mail an info@familienlandkreis.de an das Bündnis für Familie im Landkreis Ansbach wenden.

Veranstaltungen

< Dezember 2017 * >
KWMoDiMiDoFrSaSo
48         01 02 03
49 04 05 06 07 08 09 10
50 11 12 13 14 15 16 17
51 18 19 20 21 22 23 24
52 25 26 27 28 29 30 31