Hilfsnavigation




Erneuerung der Autobahn A 7 - Anschlussstelle Dinkelsbühl


Das Regierungspräsidium Stuttgart erneuert ab nächster Woche den dringend sanierungsbedürftigen Abschnitt der A7 zwischen der Landesgrenze und der Buchbachtalbrücke im Bereich der Anschlussstelle Dinkelsbühl.

Die Länge des Sanierungsbereiches der Fahrbahnen in beiden Fahrtrichtungen beträgt ca. 4,3 km. Die Arbeiten werden in zwei Bauabschnitten durchgeführt. Bis Ende dieses Jahres ist vorgesehen, den ersten Abschnitt im Bereich der Anschlussstelle Dinkelsbühl auf einer Länge von ca. 1,0 km zu erneuern. Der zweite Abschnitt hat eine Länge von ca. 3,3 km und soll 2018 erneuert werden. Für die Durchführung der beiden Abschnitte sind anlehnend an die erforderlichen Verkehrsführungen mehrere Bauphasen erforderlich.

Ab Dienstag, den 11. Juli wird die Verkehrsführung für die erste Bauphase aufgebaut.
Hierzu wird der Verkehr der jeweiligen Richtungsfahrbahn weiterhin zweispurig eingeengt weiter geführt. Die Fahrgeschwindigkeit wird während der gesamten Bauzeit aus Verkehrssicherheitsgründen in den Überleitungsbereichen und auf dem restlichen Streckenabschnitt auf 80 km/h begrenzt. Die Zu- und Abfahrtsrampen der Anschlussstelle Dinkelsbühl sind für den Verkehr weiterhin befahrbar, dort gilt eine zulässige Fahrgeschwindigkeit von 60 km/h.

Die voraussichtlichen Kosten betragen ca. 11 Mio. €, welche durch den Bund getragen werden. Mit Behinderungen und Staubildungen in beiden Fahrtrichtungen, insbesondere auch in den Phasen der Einrichtung der Baustelle, muss daher gerechnet werden.

Das Regierungspräsidium dankt allen betroffenen Verkehrsteilnehmer für ihr Verständnis für die durch die Bauarbeiten entstandenen unvermeidbaren Behinderungen.

 

Veranstaltungen

< Dezember 2017 * >
KWMoDiMiDoFrSaSo
48         01 02 03
49 04 05 06 07 08 09 10
50 11 12 13 14 15 16 17
51 18 19 20 21 22 23 24
52 25 26 27 28 29 30 31